Dienstag, 20. November 2018

Psycho-soziale Hilfe nach Unglücken: Gebhart besucht DRK-Kriseninterventionsdienst in Hagenbach

12. Juli 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Politik regional

Foto: über CDU Südpfalz

Hagenbach – Der südpfälzische CDU-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesgesundheitsminister Dr. Thomas Gebhart besuchte auf seiner Sommertour den Kriseninterventionsdienst des DRK Ortsvereins Hagenbach.

Bei einem Treffen im DRK-Heim in Hagenbach informierte sich Gebhart über das ehrenamtliche Engagement des Kriseninterventionsdienstes (KID).

Gruppenleiter Thomas Wüst und Stellvertreter Markus Frenzel stellten Gebhart die umfangreichen Aktivitäten vor. Der KID leistet unter anderem psycho-soziale Hilfe nach Schadensereignissen und Unglücken und begleitet und betreut Betroffene, Opfer und Angehörige.

Zu jeder Tages- und Nachtzeit kann der KID von den Einsatzkräften der Polizei, der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und von hausärztlichen Diensten angefordert werden. Das Team der Notfallnachsorge wird etwa 35 bis 50 Mal im Jahr alarmiert. Das Zuständigkeitsgebiet des KID des Ortsvereins Hagenbach umfasst die Verbandsgemeinden Hagenbach, Kandel, Jockgrim und die Stadt Wörth mit ca. 60.000 Einwohnern. Die aktiven Mitglieder der Gruppe kommen aus unterschiedlichen Orten im Umkreis.

Auch wer nicht aus Hagenbach kommt, kann sich im KID engagieren. Interessenten aus allen Gemeinden im Umkreis sind herzlich willkommen.

Gebhart: „Meinen allergrößten Respekt für dieses wirklich außergewöhnliche ehrenamtliche Engagement. Der Kriseninterventionsdienst übernimmt in Notfällen eine besondere Verantwortung für andere. Die Mitglieder leisten eine ganz wertwolle soziale Arbeit.“

 

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin