Samstag, 18. Mai 2024

Planspiel Börse: Sparkasse Rhein-Haardt zeichnet Gewinner-Teams aus

19. April 2024 | Kategorie: Kreis Bad Dürkheim, Wirtschaft in der Region

Die erfolgreichen Teilnehmer des Planspiels Börse freuen sich über die Anerkennung der Sparkasse.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Bad Dürkheim. Am 30. Januar endete Europas größtes von den Sparkassen organisiertes Börsenspiel. Das Planspiel Börse ist ein spannender Online-Wettbewerb, bei dem die Teilnehmer ein Wertpapierdepot mit einem virtuellen Spielkapital eröffnen.

Dieses Spielkapital gilt es, durch geschickte Transaktionen an der Börse zu vermehren. Die fiktiven Käufe und Verkäufe werden dabei fortlaufend mit den realen Kursen während der Börsenöffnungszeiten abgerechnet.

„Learning by Doing“ heißt das Motto: Der simulierte Wertpapierhandel vertieft auf spielerische Weise wirtschaftliche Grundkenntnisse und vermittelt Börsenwissen. Außerdem fördert der rund 17wöchige Wettbewerb auch den Blick über den Tellerrand: Europaweit bieten Sparkassen aus fünf Ländern dieses Planspiel an.

Im Geschäftsgebiet der Sparkasse Rhein-Haardt konnten 206 Schüler von Schulen ihr Börsenwissen erweitern und verbessern. Dafür stand ihnen ein fiktives Startkapital von 50.000 Euro zur Verfügung. Dabei wurden nicht nur die Teams mit der höchsten Depotgesamtwertung, sondern auch Teams mit den nachhaltigsten Geldanlagen bewertet.

75 Spielgruppen von insgesamt 10 Schulen beteiligten sich im Landkreis Bad Dürkheim sowie in den Städten Neustadt und Frankenthal um sich auch die Chance auf einen der zehn Geldpreise zu sichern. Knapp 600 Aktien, Fonds und Anleihen konnten fast wie unter realen Bedingungen, gehandelt werden.

Und außerhalb des Wettbewerbs, im eigenen Trainingsdepot, stand den Teilnehmern auch eine Auswahl an Kryptowährungen und Zertifikaten als Anlageinstrumente zur Verfügung.
In der Bad Dürkheimer Hauptstelle der Sparkasse überreichte Vorstandsmitglied Thomas Distler den Schülern ihre Preise und informierte sich darüber, wie die Schüler dabei vorgingen und welche Aktien besonders gute Zahlen erbrachten.

Die diesjährige Spielrunde war geprägt von einem Rekordhoch des DAX zum Jahresende, unterstützt durch sinkende Energiepreise und die Hoffnung auf sinkende Zinsen. Dies führte zu hohen Gewinnen bei Rheinmetall, Amazon, Nvidia und Tesla.

Die Schüler fanden ihre Erfolge cool und sie wollen auch gerne nächstes Jahr wieder mitmachen.

Die ersten fünf Plätze in der Wertung Depotgesamtzuwachs (in Klammern Teamname):

1. Kurfürst Ruprecht Gymnasium Neustadt (DMN)
2. Friedrich-Schiller-Realschule plus mit Fachoberschule Frankenthal (Allesaufrot)
3. Werner-Heisenberg-Gymnasium Bad Dürkheim (Emmerichs)
4. Werner-Heisenberg-Gymnasium Bad Dürkheim (Nylpferd)
5. Siebenpfeiffer Realschule plus und Fachoberschule Haßloch (Die Raucher AG)

Platzierung für die nachhaltigsten Geldanlagen (in Klammern Teamname):

1. Siebenpfeiffer Realschule plus (kdb)
2. Friedrich-Schiller-Realschule plus (Bananenkrieger)
3. Werner-Heisenberg-Gymnasium (Niklas the goat)
4. Siebenpfeiffer Realschule plus (Bres of BelAir)
5. Karolinen-Gymnasium Frankenthal (Die Roggen)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen