Donnerstag, 12. Dezember 2019

Picknick im Südpark in Landau: Ein ganzer Tag bummeln und sich wohlfühlen

2. Juli 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau
Am Stand des Freundeskreises Blühendes Landau: Dessen erster Vorsitzender Hans-Dieter Schlimmer (l.) freut sich über die rhetorischen Fähigkeiten von Wilhelm Hauth (rotes Hemd). Foto: Pfalz-Express/Ahme

Am Stand des Freundeskreises Blühendes Landau: Dessen erster Vorsitzender Hans-Dieter Schlimmer (l.) freut sich über die rhetorischen Fähigkeiten von Wilhelm Hauth (rotes Hemd).
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Landau. Das zweite Sommerfest „Picknick im Südpark“ auf dem LGS-Gelände war wieder eine runde Sache.

Schon am frühen Morgen waren die Mitglieder und Helfer des Freundeskreises „Blühendes Landau“ auf dem Gelände unterwegs um das Fest vorzubereiten. Es hat sich gelohnt – die Gäste waren durchweg begeistert und freuen sich schon aufs nächste Fest.

Das etwas durchwachsene Wetter tat der guten Laune keinen Abbruch: Es gab keine Hitzewelle, aber es regnete auch nicht.

Der Vorsitzende des Freundeskreises, Hans-Dieter Schlimmer und OB Thomas Hirsch hatten das Fest nach einer Morgenandacht im Kirchenpavillon eröffnet. „Wer hätte noch vor sechs, sieben Jahren gedacht, was aus diesem Gelände einmal entstehen könnte“, so Schlimmer, der vor zwei Jahren hier noch als OB die Landesgartenschau eröffnen konnte.

Auch sein Nachfolger Hirsch sieht die Kapazitäten des ehemaligen Landesgartenschaugeländes und freut sich über den rührigen Freundeskreis, der nun seine Aufmerksamkeit auf ganz Landau gerichtet hat und Landau noch schöner machen will.

Am Stand des Freundeskreises ließ Wilhelm Hauth, bekannt als Trittchologe und Brauchtumsforscher, fleißig ein Glücksrad drehen. Natürlich gab es auch die entsprechenden Geschenke für die Gewinner.

An einer anderen Ecke konnte Jeder, der sich berufen fühlte, beim Yoga mitmachen. Live-Musik mit den Pälzer Helden, der Herrencombo und Switchback gehörte auch zu einem erfüllten Tag, wie die vielen Getränke und Essensmöglichkeiten.
Besonders hervorzuheben ist auch der gut bestückte Bauernmarkt mit vielfältigen Genüssen.

Es gab Angebote für die ganze Familie wie zum Beispiel die Kita „Villa Mahla“, die Kindertatoos anbot oder das Duo Jomamakü mit Jonglage-Künsten.

Der Kinderschutzbund sorgte für die Kinderbetreuung, der TV im ASV bot Air Track. Auf dem Programm standen auch ein Beachvolleyballturnier und Spiele für Jung und Alt vom Forstamt Haardt, das auch einen geselligen Försterabend ausrichtete.

Und wer wollte, konnte im Kleingartenverein „Am Ebenberg“ inmitten wunderbarer Natur Kaffee und Kuchen probieren. Unsere Bildergalerie sagt mehr als tausend Worte. (desa)

Freundeskreisler freuen sich: Das Fest läuft gut: Manfred Ecker, Gudrun Gries und Bernd Schmidt. Foto: Pfalz-Express/Ahme

Freundeskreisler freuen sich – das Fest läuft gut: Manfred Ecker, Gudrun Gries und Bernd Schmidt (v.l.)
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin