Donnerstag, 03. Dezember 2020

Pfalzgas übergibt Spende an Tafel Edenkoben

24. Oktober 2017 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße
Pfalzgas Geschäftsführer Martin Weinzierl (dritter von links), Tafel Vorsitzender Lothar Heine (dritter von rechts) und Stadtbürgermeister Werner Kastner (rechts) mit den Tafel-Mitarbeitern Beate Schreieck, Uschi Alznauer und Marianne Seiwerth bei der Spendenübergabe. Foto: ivt

Pfalzgas Geschäftsführer Martin Weinzierl (dritter von links), Tafel Vorsitzender Lothar Heine (dritter von rechts) und Stadtbürgermeister Werner Kastner (rechts) mit den Tafel-Mitarbeitern Beate Schreieck, Uschi Alznauer und Marianne Seiwerth bei der Spendenübergabe.
Foto: ivt

Edenkoben. Nicht alle Mitmenschen verfügen über ausreichend Nahrungsmittel für ihren täglichen Bedarf. Und doch wandern zu viele Lebensmittel ohne Umweg über den Verbraucher in die Mülltonne.

Seit 2010 holen Ehrenamtliche der Tafel Edenkoben solche Lebensmittel dort ab, wo deren Vernichtung droht und verteilen diese an Bürger der Verbandsgemeinden Edenkoben und Maikammer. 64 Helfer sind in der Tafel ehrenamtlich tätig und sorgen dafür, dass zurzeit 350 Bezugsberechtigte – insgesamt 150 Bedarfsfamilien – die gesammelten Lebensmittel erhalten.

Kurz vor der Essensausgabe, während die ehrenamtlichen Fahrer die eingesammelten Lebensmittel anliefern, während weitere Ehrenamtliche die Lebensmittel sortieren, aufbereiten und die Ausgabe vorbereiten, begrüßte der Vorsitzende Lothar Heine den Pfalzgas Geschäftsführer Martin Weinzierl und Stadtbürgermeister Werner Kastner in den Tafel-Räumlichkeiten im Gewerbegebiet. Und gewährte den Gästen dabei Einblicke in die Vereinsarbeit und in die im Dezember vergangenen Jahres bezogenen Räumlichkeiten.

Der Pfalzgas-Geschäftsführer hatte einen Scheck über 2.700 Euro dabei – für die Tafel Edenkoben. Die Firma habe eine „soziale Verantwortung im regionalen Bereich und investiere in die Region“, so Weinzierl.

Die von einer erfolgreichen Abmahnung der Pfalzgas – gegen wiederholt unerwünschte Telefonwerbung eines großen bundesweiten Anbieters – erhaltene Vergleichszahlung in Höhe von 8.000 Euro spendet die Pfalzgas nun an mehrere wohltätige Einrichtungen, informierte Weinzierl.

Für diese „traumhafte Spende“ bedankte sich der Tafel-Vorsitzende. Das erhaltene Geld sei ein Segen, gerade im Hinblick auf die kommenden Konsolidierungsmaßnahmen des Vereins nach dem Umzug in die neuen Räumlichkeiten und der künftigen Einführung digitaler Technik.

Auch Stadtbürgermeister Werner Kastner dankte herzlich für diese finanzielle Unterstützung und dafür, dass Pfalzgas das Geld weitergebe. Überhaupt tue das Versorgungsunternehmen „auch sonst sehr viel im sozialen und kommunalen Bereich, toll, dass auch diese Unterstützung geklappt hat“. (Text und Bild: Ivonne Trauth)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin