Freitag, 30. Juli 2021

Ortsbegehung Maximiliansau: Neubau der Friedhofshalle im Fokus

29. September 2018 | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional

Fotos über SPD-Stadtverband Wörth

Maximiliansau – Der SPD-Stadtverband Wörth hatte zur dritten Ortsbegehung in diesem Jahr nach Maximiliansau eingeladen. Im Mittelpunkt stand die Neugestaltung der Friedhofshalle.

Weiter wurde über laufende und anstehende Vorhaben unter anderem von Ortsvorsteher Jochen Schaaf informiert.

Stadtrat Jürgen Nelson erläuterte den Teilnehmern der Ortsbegehung den bisherigen Hergang zur Friedhofshalle. Im vergangenen Jahr wurden im Rahmen einer Machbarkeitsstudie durch ein Architekturbüro die Standorte Friedhofstraße und Goldgrundstraße auf ihre Eignung untersucht. Letztlich standen sich zwei Varianten gegenüber: Ein Neubau mit Einbindung der alten Kapelle am derzeitigen Standort und ein Neubau an der Goldgrundstraße. Der Ortsbeirat stimmte am 18. Juni mehrheitlich für den Standort an der Friedhofstraße.

Für den Neubau mit Einbindung der alten Kapelle spreche, dass die Kapelle „ein Stück Identität“ für Maximiliansau darstelle. Wichtig sei, so Nelson, dass die Kapelle energetisch saniert und erweitert werde.

Die Funktionsräume werden vollständig abgerissen und neu errichtet. Zudem soll auch der Außenbereich neu und attraktiv gestaltet werden. So sollen zum Beispiel Fenstertüren an der Südfassade den Blickkontakt in die Halle ermöglichen. Dieser Bereich soll überdacht und mit einem Windschutz versehen werden. Zusätzliche Fensteröffnungen an der Ostfassade verbessern die Belichtung.

Es gehe nun an die Vorentwurfsplanung, stellte Nelson den weiteren Fortgang dar. Dann werden die Gremien konsultiert und ihrerseits die Beschlüsse fassen. Wichtig sei, dass für den Bau die entsprechenden Mittel im Haushalt 2019/2020 vorgesehen werden.

Weitere Themen der Ortsbegehung waren die Sanierung der Eisenbahnstraße und die Durchsetzung des bestehenden Durchfahrtsverbots mittels Anbringung von Schranken.

Auch das Thema Wohnen wurde diskutiert: Die Ortsbeiräte erwarten für die nächste Sitzung eine Konzeptvorlage zur Bebauung des Kappelmanngeländes. „Wir brauchen dringend bezahlbaren Wohnraum für Jung und Alt, für Alleinstehende und Familien. Die Entwürfe der Wohnbau Wörth waren bereits vielversprechend und werden derzeit an die Anforderungen des Ortsbeirats angepasst,“ so Mario Daum.

Ortsvorsteher Schaaf berichtete, dass zum Umbau des Platzes an der Kehle alle erforderlichen Genehmigungen vorliegen. Die Ausführung der Arbeiten sind seitens der Bauverwaltung für das kommende Jahr geplant.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin