Dienstag, 27. Oktober 2020

Obama: „Terrorgefahr ist real, aber wir werden sie überwinden“

7. Dezember 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten
Präsident Obama schwört die Amerikaner auf den Krieg gegen den IS ein. Foto: dts nachrichtenagentur

Präsident Obama schwört die Amerikaner auf den Krieg gegen den IS ein.
Foto: dts nachrichtenagentur

Washington – US-Präsident Barack Obama hat der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) und anderen Islamisten den Kampf angesagt: „Die Gefahr durch den Terrorismus ist real, aber wir werden sie überwinden“, sagte Obama nach dem Anschlag in San Bernardino im US-Bundesstaat Kalifornien in einer Rede an die Nation.

Die Terrorbedrohung habe eine neue Phase erreicht, so der US-Präsident, der die Bevölkerung der Vereinigten Staaten auf den Anti-IS-Kampf einschwor: „Wir werden den IS und andere Organisationen zerstören, die versuchen, uns zu töten.“

Zugleich schloss Obama aus, dass die USA Bodentruppen nach Syrien oder den Irak entsenden werden: Die Vereinigten Staaten würden sich nicht erneut in einen „langen und teuren“ Bodenkrieg hineinziehen lassen.

Der US-Präsident appellierte zudem an die US-Bürger, Muslime nicht unter Generalverdacht zu stellen: „Der IS spricht nicht im Namen des Islams“, betonte Obama. „Wir dürfen uns nicht gegeneinander wenden, indem w ir zulassen, dass dieser Kampf als ein Krieg zwischen Amerika und dem Islam definiert wird.“(dts Nachrichtenagentur) 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin