Montag, 17. Mai 2021

Nigeria: Mindestens 105 Tote nach Bombenanschlag auf Moschee

29. November 2014 | Kategorie: Nachrichten, Weltgeschehen

Bild: Suleiman Abdallah

Abuja  – In Nigeria ist die Zahl der Toten nach einem Bombenanschlag auf eine Moschee im Norden des Landes auf mindestens 105 gestiegen.

Das berichten örtliche Medien unter Berufung auf Rettungskräfte. In der Stadt Kano waren zuvor drei Bomben kurz hintereinander explodiert, als sich Gläubige zu den Freitagsgebeten versammelten. Wer für den Anschlag verantwortlich ist, ist derzeit noch nicht klar.

In der Vergangenheit hatte die radikalislamische Gruppierung Boko Haram, die sich für die Einführung der Scharia in ganz Nigeria sowie für ein Verbot westlicher Bildung einsetzt, allerdings immer wieder Anschläge im Nordosten Nigerias verübt.

Die Gruppierung tötete seit dem Jahr 2009 über 10.000 Menschen bei Anschlägen etwa auf Schulen, Kirchen oder moderate Muslime. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin