Neuwahl des Vorstands des Landauer Vereins Strieffler Haus der Künste: Strieffler-Kalender ab sofort erhältlich

3. Dezember 2018 | Kategorie: Landau

Gemeinsam bei der jüngsten Mitgliederversammlung des Landauer Vereins Strieffler Haus der Künste: Dieter Buhl, Dr. Albrecht Müller, Christian Leonhardt, Manfred Bock, Dr. Monica Jager-Schlichter, Christel Ludowici, Sigrid Weyers, Christian Freichel-Tworeck und Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron (v.l.n.r.).
Foto: ld

Landau. Bei der jüngsten Mitgliederversammlung des Landauer Vereins Strieffler Haus der Künste standen turnusgemäß Neuwahlen an.

Christian Freichel-Tworeck wurde als 1. Vorsitzender bestätigt. Christel Ludowici bleibt 2. Vorsitzende, Christian Leonhardt Schatzmeister und Manfred Bock Schriftführer. Beisitzer sind weiter Dr. Monica Jager-Schlichter, Sigrid Weyers, Dieter Buhl, Dr. Albrecht Müller und Prof. Hajo Sommer.

Bürgermeister und Kulturdezernent Dr. Maximilian Ingenthron nahm an der gut besuchten Mitgliederversammlung teil und gratulierte dem Vorstand zur Wiederwahl.

„Seit mehr als zwei Jahrzehnten sorgt der Verein Strieffler Haus der Künste mit Kreativität und Verlässlichkeit dafür, dass das künstlerische Schaffen Marie Striefflers und ihres Vaters Heinrich dokumentiert und präsentiert wird.

Dank des unermüdlichen Einsatzes des Vereins ist das Anwesen in der Löhlstraße ein Ort der Begegnung und zugleich Bühne für viele sehenswerte Ausstellungen“, betont Dr. Ingenthron.

„Ich bin sicher, dass sich der bewährte Vorstand auch weiterhin mit so viel Hingabe und Herzblut engagieren wird und freue mich schon sehr auf die drei attraktiven Ausstellungen, die wir im kommenden Jahr im Strieffler Haus sehen dürfen.“

Von 17. Februar bis 7. April wird die Ausstellung „Gegen den Strich“ mit Werken von Horst Haitzinger zu sehen sein.

Der Österreicher zählt zu den bekanntesten politischen Karikaturisten Deutschlands und nimmt bissig und humorig jeden Tag ein neues Sujet aufs Korn. Begonnen hat er in seiner Studienzeit beim „Simplizissimus“; seither arbeitet er freiberuflich für zahlreiche weitere renommierte Tageszeitungen und Zeitschriften.

Die zweite Ausstellung vom 5. Mai bis zum 30. Juni zeigt Collagen der Künstlerinnen Gloria Brand und Stefanie Manhillen. Das Besondere: Die beiden verwenden für ihre Arbeiten keine Fundstücke, sondern ausschließlich selbst gestaltete Materialien wie Fotos, Malereien oder Papiere, die von flachen Klebebildern über Faltungen und Reliefs bis zur Skulptur gestaltet werden.

Die dritte Ausstellung im kommenden Jahr zeigt Werke Heinrich Striefflers, der nicht nur Maler, sondern auch ein begnadeter Fotokünstler war.

Eine Auswahl seiner Fotografien, die zunächst nur als Arbeitsgrundlage für seine detailgenauen Gemälde und Lithographien dienen sollten, sind von 8. September bis 3. November in den Räumlichkeiten in der Löhlstraße zu sehen.

Bereits heute zieren Heinrich Striefflers Werke einen Jahreskalender, den der Verein Strieffler Haus der Künste anlässlich des 70. Todestags des Künstlers im Landauer Knecht-Verlag herausgegeben hat.

Von Wingertzeilen unter dem Slevogtfelsen im Schnee über volkstümliche Feste bis hin zum ganz alltäglichen Ende eines Schultags: Der Fotokalender mit kurzen informativen Texten und Veranstaltungshinweisen lässt das Herz eines jeden Kunstinteressierten höher schlagen und ist zum Preis von 15 Euro beim Knecht-Verlag und im regionalen Buchhandel erhältlich.

Weitere Informationen über den Verein und sein Profil sind auf der Internetseite www.strieffler-haus.de zu finden.

Mit Heinrich Strieffler durchs Jahr: Zwölf Fotografien zieren einen Kalender für das Jahr 2019, den der Verein Strieffler Haus der Künste anlässlich des 70. Todestags des Künstlers im Landauer Knecht-Verlag herausgegeben hat.
Foto: ld

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin