Montag, 18. Oktober 2021

Nato-Generalsekretär verteidigt deutsche Soldaten im Bundeswehr-Skandal

22. Mai 2017 | Kategorie: Nachrichten, Politik
Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg. Foto: dts nachrichtenagentur

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg.
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin – Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat die Bundeswehr im Skandal um eine mögliche rechtsextreme Terrorgruppe verteidigt.

„Ich habe eine Menge deutscher Soldaten im Auslandseinsätzen getroffen: Das sind beeindruckende Menschen. Professionell, sehr gut ausgebildet, verantwortungsvoll. Ich habe großes Vertrauen in die deutsche Truppe“, sagte Stoltenberg gegenüber „Bild“ auf die Frage, ob die Bundeswehr ein Haltungsproblem habe.

Den Skandal selber bezeichnete er als „schwerwiegende Anschuldigungen“. Er sei aber überzeugt davon, dass Deutschland den Fall aufkläre und sicherstelle, dass so etwas nicht noch einmal passiert. „Klar ist: Es gibt keinen Platz für Extremisten in Nato-Truppen.“ (dts Nachrichtenagentur) 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin