Dienstag, 20. August 2019

Nahles bekommt viel Lob für ihr Sozialstaatskonzept

6. Februar 2019 | 2 Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik

Andrea Nahles
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Die zuletzt intern stark unter Druck geratene SPD-Chefin Andrea Nahles bekommt aus den eigenen Reihen viel Beifall für ihr Sozialstaatskonzept.

„Was Andrea Nahles vorschlägt, ist klug, gerecht und solide finanzierbar“, sagte SPD-Vize Thorsten Schäfer-Gümbel den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“.

Das erklärte Ziel der SPD sei es, „die Menschen, die in schwierigen Phasen ihres Lebens auf Unterstützung angewiesen sind, aus der Rolle der Bittsteller“ herauszuholen. „Der Staat muss anerkennen und wertschätzen, was die Menschen sich im Laufe eines Arbeitslebens geschaffen haben“, so Schäfer-Gümbel weiter.

Die SPD sei die erste und einzige Partei, die realistische Vorschläge für eine Transformation des bestehenden Sozialsystems vorlege. „Die Schwachstellen dessen, was als Hartz IV bekannt ist, können damit beseitigt werden. Und es ist das große Verdienst von Andrea Nahles, dass sie dabei die treibende Kraft ist“, so der SPD-Politiker.

Auch der Staatsminister des Auswärtigen Amts, Niels Annen (SPD), begrüßte den Vorstoß der SPD-Vorsitzenden. „Andrea Nahles positioniert die SPD unter schwierigsten Bedingungen neu. Ob Grundrente, Gute-Kita-Gesetz oder die jüngste Abrüstungsinitiative – die SPD ist wieder zurück auf der Agenda“, sagte der SPD-Politiker. An dieser Arbeit sollten sich jetzt alle beteiligen, denen die SPD am Herzen liege.

Mit Blick auf Altkanzler Gerhard Schröder, der Nahles die Kompetenz für eine Kanzlerkandidatur abgesprochen hatte, fügte Annen hinzu: „Wer Andrea Nahles, die als Generalsekretärin und Bundesarbeitsministerin Führungsqualität bewiesen hat, die Eignung für höhere Ämter abspricht, disqualifiziert sich selbst“, sagte Annen.

Nahles hatte den Zeitungen ihr Konzept „Sozialstaat 2025“ vorgestellt, das unter anderem die Abschaffung von Hartz IV, die Einführung eines Bürgergelds, die Verlängerung der Bezugsdauer des Arbeitslosengelds I sowie den Wechsel sogenannter Aufstocker vom Jobcenter in die Zuständigkeit der Arbeitsagentur vorsieht. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

2 Kommentare auf "Nahles bekommt viel Lob für ihr Sozialstaatskonzept"

  1. Andreas sagt:

    „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ sagt eigentlich schon alles…

    Wer das nicht versteht, der sehe bei Wikipedia nach.

  2. peter sagt:

    Richtig. Der Blog Tichys Einblicke musste aktuell einen Artikel löschen, in dem die Verstrickungen der SPD mit dem RND aufgezeigt wirden. Die SPD drohte TE mit einem ruinösen Rechtsstreit. Aber das Internet vergißt nichts … und ich auch nicht, liebe SPD. Wer sucht findet das mit ein paar Clicks via Pi-News. Ich habe ihn runtergeladen und archiviert.
    @Redaktion: da eure Stammagentur DTS RND Inhalte verbreitet, seid ihr auch Teil der SPD-„Nahrungskette“.
    Traurig.

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin