Mittwoch, 19. Januar 2022

Mitgliederversammlung Tierschutz Südpfalz e.V.: Wieder alles im Lot

2. Oktober 2017 | Kategorie: Landau
Der neue Vorstand hat viel vor: v.l.n.r.: Foto: Pfalz-Express/Ahme

Der neue Vorstand hat viel vor: v.l.n.r.: Manuel Mühl, Martina Zimpelmann, Andreas Schmitt, Thomas Höfler, Ingrid Ihrke, Stefan Reither, Julia Schmalenberger und Adrian Eichner. Es fehlt auf dem Foto Manuela Stripf.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Landau. Der Tierschutz Südpfalz e.V. lud zur diesjährigen Mitgliederversammlung ins Parkhotel Landau ein.

Auf der Agenda standen unter anderem die Neuwahl diverser Vorstandsposten, so des 1. Vorsitzenden, des Kassenwarts und stellvertretenden Kassenwarts, des stellvertretenden Schriftführers und zweier Beiräte.

29 wahlberechtigte Mitglieder erlebten eine hoch konzentrierte Versammlung, die nur ein Ziel hatte, nämlich die Vorstandsschaft wieder auf solide Beine zu stellen und wieder handlungsfähig zu werden.

Die Mitgliederversammlung hat dafür die Weichen gestellt. In einer regelrechten Palastrevolution hatte letztes Jahr ein neuer Vorstand die Geschäfte übernommen. „Das war ein Desaster, viele Entscheidungen konnten nicht nachvollzogen werden“, so Daniel Kaul.

In der Versammlung wurde deutlich, dass der Verein dadurch fast nicht mehr geschäftsfähig war. „Ich bin froh, dass der Verein überhaupt noch besteht“, so Kaul.

Unregelmäßigkeiten, was die Steuer betrifft, eine unvollständige Buchhaltung, fehlende Kassenblätter und Belege etc, etc. monierten die Kassenprüfer, die für das ganze Jahr 2016 demzufolge keine Entlastung empfehlen konnten, sondern nur bis Mai 2016, als Thomas Höfler noch erster Vorsitzender war.

Dafür stimmten die Anwesenden nach einiger Diskussion dann geschlossen.

Der damalige Vorstand hatte den 2. Vorstandsvorsitzenden Adrian Eichner außen vorgelassen und ihn nicht in Entscheidungen mit involviert. Danach trat dann fast der gesamte restliche Vostand zurück, sodass Eichner ab März die Verantwortung alleine tragen musste. In diese Zeit fiel auch der Skandal mit der Bornheimer Tierarztpraxis. Die Mitarbeiter des Tierheims mussten die Tiere dort herausholen und versorgen.

Adrian Eichner jedenfalls hat seine Arbeit in dieser schweren Zeit sehr gut gemacht, was allgemein auch so gesehen wurde.

Unterstützung erhielt er durch Daniel Kaul, der das Projektmanagement übernommen hatte und dessen Mutter Christine Kaul, die für die Buchhaltung zuständig war.

Martina Zimpelmann, die 2016 Schatzmeisterin war und auch jetzt wieder für diesen Posten gewählt wurde, konnte zumindest vermelden, dass die Praxis im Tierheim sehr gut angenommen wird, dass die Tierpension steigende Einnahmen bringt und aufgrund einer Erbschaft jetzt auch finanziell etwas durchgeatmet werden kann.

„Die Arbeiten am Katzenhaus sind in vollem Gange, das alte Wohnhaus soll renoviert werden“, so Kaul, der sich weiterhin, obwohl nicht als Beisitzer gewählt, für das Tierheim einbringen will. Eine Igelschule könnte im alten Gebäude installiert werden, außerdem wolle man sich wieder mehr dem allgemeinen Tierschutz verschreiben, und sich auch dem Wildtierschutz annehmen. Dazu soll ein Förderverein gegründet werden, der neue Landrat und der Landauer OB sollen mit ins Boot geholt werden. (desa)
Der neue Vorstand stellt sich vor:
* Thomas Höfler 1. Vorstandsvorsitzender
* Adrian Eichner 2. Vorstandsvorsitzender
* Manuel Mühl Beiratsmitglied
* Stefan Reither Beiratsmitglied
* Julia Schmalenberger Beiratsmitglied
* Martina Zimpelmann Kassenwärtin
* Ingrid Ihrke stellv. Kassenwärtin
* Andreas Schmitt Schriftführer
* Manuela Stripf stellv. Schriftführerin

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin