Dienstag, 13. April 2021

Mitarbeiter von Pirmasenser Stadtverwaltung in Quarantäne

7. April 2021 | Kategorie: Südwestpfalz und Westpfalz

Pirmasens – Mitarbeiter der Stadtverwaltung Pirmasens haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Die Ergebnisse eines PCR-Tests sind positiv ausgefallen, teilte die Stadt mit.

Zwei der Betroffenen sind in unterschiedlichen Bereichen des Gebäudemanagements tätig. Die jeweiligen Kontaktpersonen der beiden wurden negativ getestet.

Eine weitere Betroffene ist in der Kindertagesstätte Windsberg als Erzieherin tätig. Die Einrichtung in der Hochwaldstraße ist nach einem positiven Schnelltest seit Dienstag geschlossen. Vorsorglich befinden sich 19 Mädchen und Jungen, sowie zwei Erzieher/innen und zwei weitere Mitarbeiter seither ebenfalls in häuslicher Absonderung. Das Vorgehen wurde eng mit dem zuständigen Gesundheitsamt abgestimmt. Die Einrichtung bleibt voraussichtlich bis 20. April 2021 geschlossen.

Eine Erzieherin war am vergangen Dienstag nicht im Dienst und gehört somit nicht zum Kreis der betroffenen Personen. Sie wurde negativ getestet und wird ab morgen, 8. April 2021, in einer anderen Kita eingesetzt.

Die Kindertagesstätte Windsberg ist in Trägerschaft der Stadt Pirmasens. In der Einrichtung werden normalerweise bis zu 25 Mädchen und Jungen in einer Gruppe von vier Erziehern/innen betreut. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin