Montag, 27. Mai 2019

Mehr als 5.500 Abschiebungen im ersten Quartal 2019

12. Mai 2019 | 20 Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik

Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – In den ersten drei Monaten des Jahres 2019 wurden nach Auskunft der Bundesregierung 5.613 Asylsuchende abgeschoben.

Das geht aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe) berichten.

Knapp 5.000 Menschen wurden auf dem Luftweg in ein anderes Land gebracht. Abschiebungen gab es vor allem nach Italien (600), Albanien (389) und Georgien (352). Zudem kam es zu rund 400 Abschiebungen in die Maghreb-Staaten.

Zum Vergleich: Im ersten Quartal 2018 gab es 6.235 Abschiebungen. Insgesamt wurden 2018 knapp 24.000 Asylbewerber abgeschoben. Die Zahlen bleiben also konstant.

Die Linke kritisiert die Abschiebepraxis. „Die Zahl der Abschiebungen bewegt sich auf dem erschreckend hohen Niveau der Vorjahre“, sagte Ulla Jelkpe, innenpolitische Sprecherin der Linken im Bundestag. „Insbesondere die hohe Zahl von Dublin-Abschiebungen nach Italien ist alles andere als eine gute Nachricht: Das italienische Asylsystem weist gravierende Mängel auf, viele Asylsuchende leben dort auf der Straße, ohne Zugang zu Nahrungsmitteln und medizinischer Versorgung.“

Nach den Dublin-Regeln ist der EU-Staat, auf dem ein Flüchtling zuerst europäischen Boden betreten hat, für den Asylsuchenden zuständig. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

20 Kommentare auf "Mehr als 5.500 Abschiebungen im ersten Quartal 2019"

  1. Helmut Hebeisen sagt:

    Aber nicht, dass der AfD damit die Daseinsberechtigung entzogen wird, dass Schwester Else noch nichts dazu geschrieben hat ?

    • Peter Patriot sagt:

      Nur ca 0,7 Prozent der Asylbewerber haben Anspruch auf politisches Asyl.

    • eliza doolittle sagt:

      hebeisen, ich würde ihnen gerne eine frage stellen. sie brauchen sie nicht zu beantworten, das wäre dann auch eine antwort:

      haben sie kinder?
      wenn ja, wie stellen sie sich deren zukunft vor, wenn die massenflutung mit …. aus aller herren länder so weitergeht?

      ich nehme an, sie setzen im bejahungsfall alles daran, dass ihre nachkommen im lauschigen, kaum bereicherten kandel leben und auch nur dort arbeiten werden. denn etwas außerhalb der gemarkungsgrenzen sieht es heute schon nicht so idyllisch aus. aber um das zu erkennen, müsste man sein gehirn benutzen (können).

      es ist unerheblich, wieviele oder wenige abgeschoben werden: es kommen jeden tag reichlich passverlierer …. sowie als bonus das kontingent aus resettlement/relocation und global compact ins gelobte land.

      • eliza doolittle sagt:

        Hartes Geld on Twitter
        ‏@Hartes_Geld

        Geschafft!
        Neue #Migranten (überwiegend Frauen und Kinder) aus Afrika treffen in #Griechenland ein. Ihre Freude über den europäischen Sozialstaat ist grenzenlos. Wem geht bei solchen Bildern nicht das Herz auf?

      • Familienvater sagt:

        Liebe Elisa, wie sich Zahneisen die Zukunft seiner Kinder in Kandel vorstellt, lässt sich an den Wahlergebnissen bei den Reichstagswahlen von 1919 bis 1933 in Kandel deutlich nachvollziehen. Ein großer Teil der SPD in Kandel wechselte problemlos zur ehemaligen Deutschen Arbeiterpartei , des österreichischen Anstreichers -NSDAP, deren Wahlergebnis eher bei Darstein (100%) als bei Hsuenstein (<5%) lag. Es
        gab jede Menge Posten und Aufstiegsmölichkeiten über alle Grenzen hinweg für die SOZIS im 1000-jährigen Reich in Kandel.

        • eliza doolittle sagt:

          lieber familienvater,

          ich werde den verdacht nicht los, dass er sich darüber keine sorgen machen muss. man kann in diesem fall dem bunten treiben natürlich gelassen zusehen.

          ich habe zwar – soweit es mir möglich ist – meinen kindern gewisse wege geebnet. eine leichte entscheidung ist oder war das nicht. eines ist sicher: das menetekel an der wand ist nicht mehr zu übersehen: herr scholz hat plötzlich ein (dreistelliges) milliardenloch entdeckt, wird evtl. mit einem herzhaften griff in die rentenkasse das schlimmste abwenden …

          der zustrom versorgungssuchender reißt dagegen nicht ab:

          Junge Freiheit
          AfD-Anfrage – 15. Mai 2019
          Einreise per Flugzeug: Regierung erklärt Flüchtlingszahlen zur Geheimsache

  2. Peter Patriot sagt:

    In Italien ist es also schlimmer als in den Maghreb-Staaten.

    Bleibt die Frage, wo die elitären Linken Urlaub machen.

    Und solange die Grenzen OFFEN SIND?
    Können die jederzeit wieder kommen.
    Ohne Strafen,
    ohne Konsequenzen.

    Irrenhaus Deutschland.

    • Helmut Hebeisen sagt:

      „Irrenhaus Deutschland“
      Mein lieber Peter, hast du schon jemals andere Länder gesehen, oder biste nur im Fahrwasser von Else Slowhand unterwegs ?
      Ich glaube, du bist dir überhaupt nicht bewußt, was für ein Privileg du besitzt hier zu Leben und sogar hier zu Schreiben !

      • Peter Patriot sagt:

        Broder: „Deutschland ist ein Irrenhaus“. Der Publizist … Könnte man die Bundesrepublik überdachen, wäre es eine geschlossene Anstalt.“

        Siehe hier,
        von den ca. 1.000.000 illegalen sog. Flüchtlingen sind die Abgeschobenen (die ja zum Teil wieder kommen) gerade ein mal 0,5%!

        Und wenn die Hälfte davon wieder kommt sind es nur 0,25%!
        Den Rest füttern wir mit unseren Steuerzahlungen durch.
        Irrenhaus Deutschland.

      • eliza doolittle sagt:

        @ hebeisen

        Else Slowhand …

        wenn ich die wahl hätte, meine kaputten hände gegen ihr denkorgan zu tauschen. ich würde abehnen: nicht für viel geld.

        ich halte ihnen zugute, dass ihre zahlreichen klimarettungsflüge mit dem reiseservice möglicherweise nicht folgenlos geblieben sind. andernfalls müsste ich annehmen, dass sie mich als körperlich behinderte diskriminieren und der lächerlichkeit preisgeben wollen. wundern würde mich das bei ihnen allerdings nicht, wenn ich mir ihre …kommentare ins gedächtnis rufe.

        • Helmut Hebeisen sagt:

          Else, ich hab dich doch auch lieb, aber ich garantiere dir, wenn du weniger hasserfüllt duchs Leben gehen würdest, es wäre vieles leichter für dich. Klimarettungsflüge sind natürlich maßlos übertrieben und da du ja zur Kernenergie und zur Kohleverstromung stehst, würde ich an deiner Stelle besser nicht das Thema Klima ansprechen.
          Diskriminierung liegt mir übrigens fern, das überlasse ich gerne der AfD und ihren Schreiberlingen hier, von daher solltest du dich nicht diskriminierd fühlen, zumal du ja selber gerne zu den Leuten zählst die hier täglich andere Religionen diskriminieren.

          • eliza doolittle sagt:

            personen ohne herzensbildung und manieren leiden in der regel nicht an ihren mankos, leider aber ihre umgebung.

            ihre kommentare, hebeisen, in denen sie allzuoft mitforisten beleidigend und plump/dreist angehen, sagen eine menge über sie aus. ersparen sie sich und uns deshalb langatmige erklärungen.

            mir wäre es peinlich, wenn ich meine kinder derart ungezogen und unerzogen ins leben entlassen hätte.

          • AntiAntifa sagt:

            Helmut Hebeisen sagte
            „wenn du weniger hasserfüllt duchs Leben gehen würdest, es wäre vieles leichter für dich. “

            Das sagst du Helmut?
            Der nix kann außer faktenfreiem Hass, Nazii brüllen und beleidigen?!

            Mann bist DU peinlich.

      • Philipp sagt:

        Lieber H.H.,
        Du willst doch nicht behaupten, dass es ein Privileg ist, in einem Land mit neu auflebender (..)-Tradition (derzeit als „Antirassisten“ und „Antifaschisten“), (…) (derzeit als „Amadeu-Antonio-Stiftung“), einer „Elite“ die gerade versucht mit dem dritten deutschen Sozialismus mal wieder den Karren mit maximalem Tempo an die Wand zu fahren und nicht zuletzt mit Kommentatoren vom selben Kaliber wie denjenigen, den Du siehst wenn Du Dich mal direkt vor den Spiegel stellst?
        Nach der Logik der katholischen Kirche ist ein Jahr in diesem Land zu leben eine so große Buße für diejenigen, die nicht dem Klimawahn oder der allgemeinen Veblödung verfallen sind, das es wohl zu einem Ablass für alle vergangenen und zukünftigen Verfehlungen auf Lebenszeit reichen würde!

        • eliza doolittle sagt:

          hallo philipp,
          es kommt frischer wind auf. möglicherweise sitzen Herrn R. die aktionäre im nacken. wenn es dauerhaft an den geldbeutel geht, ist schluss mit lustig. wie dem auch sei: ein gutes zeichen.

          WELT – Wirtschaft
          Linde-Aufsichtsratschef
          Wolfgang Reitzle fordert Rückkehr zur Atomkraft
          Veröffentlicht am 07.05.2019

          selbstverständliches, gelassen ausgesprochen.

          gruß !

        • Philipp sagt:

          Um Missverständnissen vorzubeugen:
          Hetze, Diffamierung, Nötigung, Erpressung, Angriffe auf Leib und Leben wie sie heute wieder üblich werden, gab es auch schon in den früheren sozialistischen Diktaturen Deutschlands.
          Wer im Geschichtsunterricht nicht den totalen Blackout hatte, weiß, dass solche Aktivitäten indirekt staatlich finanziert von der SA, oder gleich von staatlichen Organen wie Stasi und Gestapo durchgeführt hatten.
          Ähnlichkeiten mit vergleichbaren Vorgängen sind nicht verwunderlich, stecken doch das gleiche menschenverachtende und totalitäre Denken dahinter.
          Ob da früher ein „SA-Mann“, ein „IM“ oder heute ein „Aktivist“ die o.g. Aktivitäten ausführt ist einfach nur Sprachentwicklung, in der Sache macht das keinen Unterschied!
          Auch die staatliche Finanzierung ist noch gegeben!

        • Helmut Hebeisen sagt:

          Ach Phil, sieh es mal so, nur 13 % glauben euren Sprüchen, unter 100 Leuten befinden sich also ca. 13 Inteligenzbestien, man könnte es auch so ausdrücken, dass dies einem normalem Durchschnitt entspricht von Leuten mit niedrigem IQ. Es ist gut, dass 87% normal sind und nicht an eure Verschwörungstheorien und Weltuntergangsszenarien glauben. Übrigens, bei der diesjärigen Chilizucht, gab es ungefär auch ca. 13%l an nicht keimfähigen Samen, man muss halt damit Leben.

          • Peter Patriot sagt:

            Wer wie du Hebeisi nicht mal Intelligenzbestie richtig schreiben kann, man schreibt das mit 2 L, der sollte bei dem Thema ganz arg ruhig sein!

          • Philipp sagt:

            Dummheit war halt schon immer das Privilieg der Massen…

  3. eliza doolittle sagt:

    at Familienvater 15. Mai 2019 um 01:34 Uhr

    ich hatte gestern abend noch eine anmerkung zu ihrem kommentar verfasst, leider versehentlich gelöscht. jetzt nur noch soviel dazu: danke vielmals für ihre interessanten ausführungen zu den regionalen ereignissen im ersten drittel des letzten jahrhunderts. ich mache es kurz mit dem uralt-kalauer (modifiziert):

    die größten kritiker der elche
    hatten früher selber welche (in der verwandtschaft)

    original:
    die gößten kritiker der elche waren früher selber welche.
    mundmische de/bedeutung/…

    ich bin davon überzeugt, dass eine gründliche aufarbeitung der örtlichen geschehnisse stattgefunden hat.

    —–
    im weitesten sinne zum thema, möglicherweise hier auch nicht so bekannt:
    wiki -> rattenlinien

    lieben gruß in die pfalz!

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin