Donnerstag, 13. Mai 2021

Malu Dreyer sieht SPD weiterhin als Volkspartei

16. Dezember 2018 | Kategorie: Nachrichten, Politik, Politik Rheinland-Pfalz, Rheinland-Pfalz

Malu Dreyer.
Foto: Pfalz-Express

Mainz  – SPD-Vize Malu Dreyer hält die SPD trotz schwacher Umfragewerte weiterhin für eine Volkspartei.

„Selbstverständlich ist die SPD eine Volkspartei“, sagte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin im Deutschlandfunk. „Weil sie nicht nur für eine bestimmte Gruppe von Menschen arbeitet, sondern die gesellschaftlichen Fragen insgesamt versucht zu beantworten und tatsächlich die Probleme der Gesamtgesellschaft aufzugreifen.“

Das sei ein großer Unterschied zu den kleineren Parteien. Diese hätten, selbst wenn sie prozentual gut dastehen, nur eine bestimmte Klientel oder ein bestimmtes Thema im Kopf, so Dreyer. „Wir sind Volkspartei, weil wir unterschiedlichste Themen unserer Gesellschaft beantworten und aufgreifen.“

Ziel der SPD müsse es jetzt sein, wieder das Vertrauen der Menschen zu gewinnen. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

5 Kommentare auf "Malu Dreyer sieht SPD weiterhin als Volkspartei"

  1. Markus sagt:

    Logisch.
    Man stelle sich mal vor, sie hätte gesagt,-Selbstverständlich ist die SPD eine Volkspartei auf dem absteigenden Ast-.
    Das Gelächter wäre noch größer gewesen.
    Wann will die „Volkspartei“ eigentlich anfangen, das Vertrauen der Menschen zu gewinnen?
    Oder habe ich da was verpasst?

  2. qanon sagt:

    Ja das Foto passt zur Überschrift.
    Ist heute der 3.Advent oder der 1.April?

  3. Familienvater sagt:

    Liebe Malu Dreyer,
    könnten Sie den Bürgern verraten bei welchem Optiker Sie die rosa Kontaktlinsen mit dem variablen Zoomfaktor, derzeit > 3-fach bezogen auf die Umfrageergebnisse der SPD, kaufen.

  4. Helmut Hebeisen sagt:

    Also ich lebe gerne hier in der Südpfalz und die SPD macht einen hervorragenden Job.

  5. Matze sagt:

    „tatsächlich die Probleme der Gesamtgesellschaft aufzugreifen.“ Ach ja, welche Probleme hat den die Gesamtgesellschaft nach Ansicht der SPD?

Directory powered by Business Directory Plugin