Sonntag, 28. Februar 2021

Maikammer: Hakenkreuz in Schnee gemalt

17. Dezember 2018 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Hakenkreuze gehören zu verfassungswidrigen Kennzeichen.
Symbolbild: Pixabay/Clker-Free-Vector-Images/CC0 Creative Commons

Maikammer – Unbekannte haben am Sonntagnachmittag zwischen 14 Uhr und 16 Uhr in einen Garten im Weideweg ein Hakenkreuz in den Schnee gemalt.

Die Polizei ermittelt wegen der Straftat „Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen“ und Beleidigung gegen Unbekannt.

Zeugen, die Hinweise zu dem Unbekannten geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Edenkoben unter der Telefonnummer 06323 9550 oder per E-Mail an piedenkoben@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen. (red/pol)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

5 Kommentare auf "Maikammer: Hakenkreuz in Schnee gemalt"

  1. Helmut Andernach sagt:

    Sowas Ist Eigentlich Garnicht Herrlich. Erfreut Ist Leider niemand darüber.

  2. Fred S. sagt:

    Schon wieder diese Frau Holle, das die noch frei rumläuft… Bei Fragen zu Nebenwirkungen fragen sie Nordhausen oder die örtliche Antifa – falls es sie überhaupt noch gibt

  3. Max sagt:

    Warum geht man nicht einfach hin und schüttet das Kreuz zu?
    Muss hier so eine Welle gemacht werden? Hat man sonst keine Probleme im Leben wegen solcher Lapalien die Polizei zu rufen? Wegmachen und fertig!

  4. Winston sagt:

    In frischen Schnee ein Hakenkreuz zu treten (kleine Provokation gefällig?) ist so naheliegend wie mit dem Finger auf eine verdreckte Kühlerhaube SAU zu schreiben. Aber wer weiß – wir stehen kurz vor der Wintersonnenwende … böse Nazi-Geister erwachen … huhuuuu … sie kommen und holen dich …

  5. Matze sagt:

    Wenn ein gläubiger Buddhist dieses (Glücks-)Symbol in den Schnee „malt“ begeht er dann auch eine Straftat oder fällt das dann unter die Ausübung seiner Religionsfreiheit?

Directory powered by Business Directory Plugin