Lingenfeld: Gemeinderat entscheidet über Friedhof, Forst und Halle

29. November 2023 | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional

Bürgermeister Markus Kropfreiter
Foto: privat

Lingenfeld – Der Ortsgemeinderat von Lingenfeld hat in seiner Sitzung am 14. November 2023 mehrere Beschlüsse gefasst, die die Bürger der Gemeinde betreffen. Unter anderem ging es um die Friedhofssatzung, den Forsthaushalt, die Goldberghalle und die Jugendförderung. Das teilte Ortsbügermeisterin Markus Kropfreiter (SPD) mit. 

Mehr Urnen in pflegefreien Gräbern

Der Gemeinderat hat einer Änderung der Friedhofssatzung und der Friedhofsgebührensatzung zugestimmt, die es ermöglicht, bis zu drei Urnen in einem pflegefreien Urnengrab zu bestatten. Damit soll den Wünschen vieler Angehöriger entsprochen werden, die sich eine kostengünstige und unkomplizierte Bestattungsform wünschen.

Forsthaushalt ausgeglichen

Der Revierförster hat den Wirtschaftsplan des Forstes für 2024 vorgestellt, der einen ausgeglichenen Haushalt vorsieht. Dank verschiedener Förderungen, für die sich die Gemeinde zusammen mit dem Förster Korff beworben hat, ist die Einnahmesituation verbessert. Der Gemeinderat hat den Forsthaushalt genehmigt.

Neue Benutzungsordnung für die Goldberghalle

Die Goldberghalle, die nach einer umfangreichen Sanierung wieder nutzbar ist, hat eine neue Benutzungsordnung bekommen. Der Gemeinderat hat die Ordnung nach einigen Änderungswünschen verabschiedet. Die Ordnung regelt unter anderem die Nutzungszeiten, die Gebühren und die Haftung für die Halle.

Entgeltordnung für die Goldberghalle noch offen

Die Entgeltordnung für die Goldberghalle, die festlegt, wie viel die Nutzer für die Halle bezahlen müssen, konnte noch nicht beschlossen werden. Es gibt noch einige offene Fragen, die im Bauausschuss geklärt werden sollen. Die Entgeltordnung soll in der nächsten Sitzung des Gemeinderates verabschiedet werden.

Neue Tür für die Kita Raupe Nimmersatt

Die Kita Raupe Nimmersatt bekommt eine neue Eingangstür, da die alte Tür nicht mehr zuverlässig schließt und ein Sicherheitsrisiko darstellt. Die Tür ist stark verzogen und je nach Witterung unbrauchbar. Der Gemeinderat hat den Auftrag an den günstigsten Anbieter, die Schreinerei Knaus, vergeben.

Spende für Neugestaltung des Brunnenplatzes

Die Gemeinde hat eine Spende in Höhe von 3.000 Euro von der Stiftung der Sparkasse Südpfalz für Kunst, Kultur und Sport erhalten. Die Spende soll für die Neugestaltung des Brunnenplatzes verwendet werden, die in Planung ist. Der Gemeinderat hat der Annahme der Spende zugestimmt.

Jugendförderung für Vereine

Der Gemeinderat hat beschlossen, die Jugendförderung für die Vereine in der Gemeinde mit 8.000 Euro zu unterstützen. Damit soll die Jugendarbeit in den Bereichen Sport, Musik, Kultur und Soziales gefördert werden.

Informationen und Anfragen

Ortsbürgermeister Kropfreiter außerdem hat über verschiedene Themen informiert, die für die Gemeinde wichtig sind. Dazu gehören:

  • Der Weihnachtsmarkt, der am 2. und 3. Dezember 2023 stattfindet.
  • Der Discounter, der sich in einer positiven Entwicklung befindet, nachdem ein neuer Investor das Gebiet übernommen hat.
  • Die Goldberghalle, die fast fertig ist, aber noch einige Arbeiten im Bereich Schließanlage und Brandschutz benötigt. Das berichtete der Beigeordnete Timo Freund.
  • Das Ärztehaus, das noch überarbeitet werden muss, da nicht genügend Parkplätze geplant wurden.
Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen