Samstag, 25. September 2021

Landtagskandidat Florian Maier mit starkem Ergebnis auf SPD-Landesliste gewählt – Ziel bleibt Direktmandat

6. Dezember 2020 | Kategorie: Politik regional, Politik Rheinland-Pfalz

Yildiz Härtel (links) und Florian Maier (rechts) am Rande der Landesdelegiertenversammlung in Mainz.
Quelle: spd

RLP. Bei der Landesdelegiertenversammlung der rheinland-pfälzischen SPD wurde Florian Maier mit 93,4 Prozent der abgegebenen Stimmen auf Platz 32 der Landesliste gewählt.

„Ich freue mich über dieses starke Votum der Delegierten, das mir Rückenwind für die kommenden Wochen bis zur Landtagswahl gibt. Mein Ziel bleibt es, den Wahlkreis als direkt gewählter Abgeordneter im nächsten Landtag zu vertreten“, so Maier.

Als wichtigstes Ziel nennt Maier, dass die SPD ihre erfolgreiche Arbeit als Regierungspartei fortsetzen kann. „Bildungsgerechtigkeit, Umweltschutz und Digitalisierung sind aus meiner Sicht die wichtigsten Zukunftsthemen, die ich im Falle meiner Wahl auch als
Landtagsabgeordneter bearbeiten möchte.

In ihrer Parteitagsrede hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer beeindruckend deutlich gemacht, dass die Landesregierung hier vieles erreicht
hat, was immer weiterentwickelt werden muss. Wer möchte, dass Malu Dreyer Ministerpräsidentin bleibt, muss bei der Landtagswahl mit beiden Stimmen SPD wählen“, so Maier.

Yildiz Härtel aus Edesheim wurde als Ersatzkandidatin Maiers ebenfalls auf der Landesliste bestätigt. „Ich freue mich sehr, dass es uns – im Gegensatz zur CDU – gelungen ist, mit einem Wahlvorschlag zu kandidieren, der auch die Verbandsgemeinden des Landkreises Südliche
Weinstraße repräsentiert“, ergänzt Florian Maier. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin