Montag, 21. Januar 2019

Landauer Weihnachtscircus noch bis 6. Januar: Eine eigene Vorstellung für das Ehrenamt

5. Januar 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau

Moderator Olivier begrüßte Landrat Seefeldt (links) und Helmut Braun (rechts) zum Ehreamtscircus.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Landau. Über die Notwendigkeit und Wichtigkeit des Ehrenamtes braucht man heute wohl nicht lange zu diskutieren. Ohne das Engagement vieler Bürger, insbesondere auch im caritativ-sozialen Umfeld, wäre es um die Gesellschaft schlecht bestellt.

Foto: Pfalz-Express

In Landau sagten Stadt und Landkreis, unterstützt vom „Netzwerk Ehrenamt“ und den angeschlossenen Vereine und Organisationen, dieses Jahr bei einer besonderen Veranstaltung „Danke“ an all die vielen ehrenamtlichen Helfer in der Region.

Ort des Geschehens war der bekannte Landauer Weihnachtscircus, bei dem am 4. Januar mit dem „Ehrenamtszirkus“ eine bunte und unterhaltsame „Dankeschön“-Show für weit über tausend Ehrenamtliche über die Bühne ging.

Foto: Pfalz-Express

Der unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Thomas Hirsch und Landrat Dietmar Seefeldt stehende Nachmittag wurde durch das Engagement und die Unterstützung des Zirkusses selbst sowie die Dieter Kissel Stiftung und die Sparkassenstiftung SÜW möglich.

„Heute werden Sonntagsreden durch ein aktives Handeln ersetzt“, so Landrat Dietmar Seefeldt, der den Landauer OB entschuldigte und mit Helmut Braun von der Kissel-Stiftung die vielen Ehrenamtler begrüßte.

Er zeigte sich beeindruckt, wie viele ehrenamtlich Tätige mit Schutzbefohlenen die Nachmittagsvorstellung sehen wollten und rief dazu auf, sich auch im neuen Jahr weiterhin für die Gesellschaft einzusetzen.

Nach dem offiziellen Teil liefen die Artisten und Künstler des Weihnachtscircus zu Höchstform auf. Der stürmische Applaus des Publikums war ihnen sicher.
Der Zirkus gastiert noch bis einschließlich 6. Januar auf dem Neuen Messplatz. (desa)

Foto: Pfalz-Express/Ahme

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin