Sonntag, 24. Januar 2021

Landauer Weihnachtscircus 2020 wegen Corona abgesagt

Gesundheit und Sicherheit gehen vor – Spielbetrieb auch unter Auflagen nicht möglich

1. Dezember 2020 | Kategorie: Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Kultur, Landau

Ann-Kathrin Bossert.
Foto (Archiv): Pfalz-Express

Landau –  Mitte Oktober fragten die Circus-Verantwortlichen noch bei der Ankündigungs-Pressekonferenz: „Circus in Corona-Zeiten – geht denn das?“. Die Antwort lautete damals, das es unter Berücksichtigung der AHA-Regeln und eines speziell ausgearbeiteten Hygiene- und Sicherheitskonzeptes möglich sei.

Die negative Entwicklung der Pandemie-Lage und die daraus resultierenden neuen Beschlüsse seitens des Bundes und der Länder zur Eindämmung des Coronavirus haben nun jedoch die Organisatoren des Landauer Weihnachtscircus eingeholt. „Bis zuletzt hatten wir gehofft, dass es eine Möglichkeit gibt, den traditionellen Landauer Weihnachtscircus auch in seinem neunzehnten Jahr stattfinden lassen zu können“, sagt Produzent und Direktor Jakel Bossert. „Der aktuelle Stand der Rahmenbedingungen und letztendlich auch das totale Verbot von Veranstaltungen ließen uns nun keine andere Wahl, als den Weihnachtscircus für dieses Jahr schweren Herzens abzusagen.“

„Wir sind sehr traurig, da wie jedes Jahr schon viel Vorbereitungsarbeit und auch Geld in das Projekt gesteckt wurden“, ergänzt Marketingchef und Mitorganisator Hans-Ludwig Tillner. Er betont auch noch einmal die ausgezeichnete Unterstützung und Kommunikation mit allen kommunalen Stellen von Stadtholding über Ordnungsamt bis hin zu Oberbürgermeister Thomas Hirsch. Selbst bis in die Staatskanzlei zur Ministerpräsidentin hatte Tillner den Kontakt gesucht. Aber auch dort konnte man ihm keine Hoffnung machen.

Wie geht es weiter? Eine Absage sei „keine Totalaufgabe“. Wenn es nach Bossert und Tillner geht, dann dauert es auch nicht bis nächstes Weihnachten, bis ein neues Circus-Event in Landau stattfindet. Es gibt Überlegungen für ein „Circus Special“, sobald es die Zeiten wieder ermöglichen. Ein entsprechendes Konzept sei in Arbeit und soll möglichst rasch mit der Stadt besprochen werden. Unabhängig davon ist natürlich der „klassische“ Weihnachtscircus für 2021 auch wieder vorgesehen.

Alle Personen, die bereits im Vorverkauf Eintrittskarten erworben haben, werden in den kommenden Tagen von der Circusverwaltung mit Vorschlägen zur Rückabwicklung bzw. weiteren Verwendung angeschrieben.

Einen vor allem wirtschaftlich besonders Leidtragenden gibt es durch die Absage leider auch: Es ist
Ann-Katrin Bossert, die junge und engagierte Tiertrainerin, mit ihren vielen Tieren. Ihre Pony-Welt in Pirmasens ruht zur Zeit Corona-bedingt auch. Die Einnahmen des Landauer Engagements inklusive Tierschau und Ponyreiten fehlen diesen Winter. „Helfen Sie der Pony-Welt, Ann-Katrin Bossert und ihren Tieren“, appelliert Hans-Ludwig Tillner an die Freunde und Fans des Landauer Weihnachtscircus.

Zu diesem Zweck hat man ein „Circus Hero“-Unterstützer-Ticket geschaffen. Es ist für 10, 25 oder 50 Euro erhältlich. Die Einnahmen gehen als Spende direkt an Ann-Katrin Bossert und die Pony-Welt. „Die rund 40 Tiere, Ponys, Pferde, Ziegen, Schafe, Esel, zwei Kühe und sogar ein Lama, danken es und freuen sich auf ein Wiedersehen.“

Das Unterstützer-Ticket kann online über die Webseite im Reservix-Shop und auch bei allen Vorverkaufsstellen gekauft werden.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin