Donnerstag, 29. Oktober 2020

Landauer Studenten engagieren sich für Kinderhaus

4. Dezember 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau

Landauer Studierende engagieren sich am Kinder- und Jugendtelefon.
Foto: red

Landau. Egal ob am Kinder- und Jugendtelefon, beim Kartenverkauf für „Rock im Gloria“, mit einer Nikolausversteigerung beim Uniball oder mittels eines Waffelverkaufs beim Flohmarkt auf dem Campus. Landauer Studenten engagieren sich tatkräftig für den Kinderschutzbund Landau-SÜW. Erziehungswissenschaftler haben dem Kinderhaus BLAUER ELEFANT nun erneut 200 Euro gespendet.

Allein in den letzten beiden Jahren haben Landauer Studenten für den Deutschen Kinderschutzbund Landau-SÜW e.V. insgesamt rund 1.000 Euro gesammelt. Die Summe ergibt sich aus mehreren Spendenaktionen seitens des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) der Universität sowie der Fachschaft Erziehungswissenschaften. Des Weiteren investieren etwa Psychologie- und Lehramtsstudenten mehrere Stunden wöchentlich in ihre Arbeit als ehrenamtliche BeraterInnen am Kinder- und Jugendtelefon.

„Mit ihren Aktionen beweisen die Studierenden ein großes soziales Engagement und bringen außerdem ihr Fachwissen bei unserer Kinder- und Jugendarbeit mit ein“, so Boris Wagner vom Vorstand des Kinderschutzbundes, der selbst Lehrer ist und früher an der Universität Koblenz-Landau studiert hat.

Der Kinderschutzbund Landau-SÜW möchte sich auf diesem Wege für den tollen Einsatz der Studierenden bedanken! Mehr Infos zu den Aktionen der Landauer Studenten unter: http://www.kinderschutzbund-landau.de/wir-ueber-uns/presse/  (red)

Jeder Euro zählt. Waffelverkauf auf dem Campus der Uni Landau.
Foto: red

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin