Mittwoch, 28. Juli 2021

Kulturverein Edenkoben: „La Postel“ und die „Tango-Mafia“

26. März 2019 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Kultur

La Postel kehrte zu ihren heimatlichen Wurzeln zurück.
Quelle über: kulturverein edenkoben

Edenkoben. Der Kulturverein Edenkoben präsentierte die in Edenkoben heimische, mal verführerisch auftretende Chanteuse, mal frech „pälzisch babbelnde“ Kabarettistin Annette Postel.

Der Vorsitzende des Kulturvereins, Torsten Materna, nutzte die Gelegenheit bei der Begrüßung seine Vorstandskolleginnen vorzustellen und sich bei ihnen für den Einsatz im Kulturverein zu bedanken.

Die Stimme des Abends war Annette Postel, die mit ihrer Pfalz-Premiere „Alles Tango oder was?“ das Publikum augenzwinkernd in ihren Bann zog.

Sie verstand es ausgezeichnet, argentische Tangoweisen mit eigenen deutschen Texten zu überziehen und in Szene zu setzen. Ihrer Rolle als Musikparodistin wurde sie mal im Hosenanzug im Marlene-Dietrich-Style und mal im roten, aufreizenden Abendkleid mehr als gerecht. „Wer spanisch redd, italienisch lebt, der kann ach deitsch singe!“

Ihre Liebe zur Südpfalz wurde spätestens in ihrem Liebeslied an den Süden deutlich, wo sich derzeit die Mandelbäume im rosa Hochzeitskleid zeigen.

Verwandlungsfähigkeit demonstrierte Postel mit Witz und Komik durch Hineinschlüpfen in eine zweite, konträre Figur, die bei Tango-Veranstaltungen eine gewichtige Rolle spielen kann: die „Madame de Toilette“! Sie hält alles bereit, was Frauen und Männer im Hinblick auf den Stoffwechsel so brauchen. Vor Frauentoiletten könnten sich schon mal Schlangen bilden; „des isch, wie im Paradies … un Edekowwe isch jo de Garde Eden“ und ein von der Sängerin verlorenes Accessoire erinnert sie an „ä Schlang mit Feddre – Boah!“

Das glamouröse Musikgeschehen auf der Tango-Bühne wurde virtuos begleitet von dem Bandoneonisten Norbert Kotzan und dem Pianisten Bobbi Fischer. Die beiden hochkarätigen Musiker waren in „Ermanos-Tango-Taverne“ Postels „Tango-Mafia“.
Die Beiden gehören zu den bekanntesten Tangoinstrumentalisten Deutschlands und spielten alle großen Gefühle direkt unter die Haut.

Annette Postel tanzt seit 15 Jahren Tango und holte nun ihr Steckenpferd samt Tango-Tagebuch und einem befreundeten Tanzpaar, Tina & Daniel, auf die Edenkobener Bühne. Diesmal musste es eben Tango sein!

Übrigens: Neumitglieder des Kulturvereins erhalten im Jubiläumsjahr 1250 Jahre Edenkoben den Mitgliedsbeitrag erlassen.
Kontakt: www.kulturverein-edenkoben.de

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin