Montag, 24. Juni 2024

Kriminalstatistik 2021 für die Südpfalz: Straftaten insgesamt rückläufig

28. März 2022 | Kategorie: Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau

Foto: Pfalz-Express

Südpfalz – Die Polizeidirektion Landau hat am Montag die „Polizeiliche Kriminalstatistik 2021“ veröffentlicht.

Der Dienstbezirk der Polizeidirektion Landau umfasst die Stadt Landau und die beiden Landkreise Südliche Weinstraße und Germersheim. 

Im Jahr 2021 wurden demnach bei der Polizeidirektion Landau insgesamt 15.674 Straftaten statistisch erfasst. Im Vergleich zum Vorjahr mit 16.329 Fällen bedeutet das eine Minderung um 655 Erfassungen, dies entspricht 4 Prozent.

Aufgeklärt wurden 10.381 Straftaten. Die Aufklärungsquote beträgt 66,2 Prozent. Im Jahr 2021 ermittelte die Polizei in der Südpfalz 7071 Tatverdächtige. 

Straftaten insgesamt rückläufig – Vermögens- und Fälschungsdelikte steigen

Die Kriminalitätsentwicklung ist von einem hohen Anteil von Straftaten bei den Eigentumsdelikten geprägt, wobei laut Polizei 2021 der tiefste Wert erhoben wurde. Es wurden deutlich weniger Wohnungseinbrüche erfasst (- 76 Fälle). Die Straßenkriminalität sank um 10,7 Prozent und die Gewaltkriminalität um 10,9 Prozent. Die Vermögens- und Fälschungsdelikte stiegen dagegen um 7,1 Prozent.

Gewaltkriminalität

Ein Tötungsdelikte und vier Versuche, jemanden zu töten, wurden verzeichnet, die in die 960 Straftaten in der Gewaltkriminalität einfließen. Die Gruppe „Gewaltkriminalität“ fasst Mord, Totschlag, Vergewaltigung, sexuelle Nötigung, Raub, Körperverletzung mit Todesfolge, gefährliche und schwere Körperverletzung, Erpresserischer Menschenraub und Geiselnahme zusammen. 377 Fälle ereigneten sich im Bereich der gefährlichen und schweren Körperverletzung. 

Die ausführliche Statistik gibt es hier: Kriminalitätsstatistik 2021

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen