Samstag, 16. November 2019

Kreis Germersheim: Ferienzeit ist Bauzeit – zahlreiche Schulen werden saniert

7. August 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Kreis Germersheim, Regional

Vor eine Jahr wurde an der IGS Rheinzabern Richtfest für den Neubau für die Sekundarstufe I gefeiert. Mittleweile hat sich viel getan.
Foto: red

Kreis Germersheim – In den Sommerferien wird in vielen kreiseigenen Schulen intensiv gebaut.

„In dieser Zeit können die Handwerker arbeiten, ohne den Schulbetrieb zu stören. Insgesamt werden in diesen sechs Wochen Maßnahmen für rund 2,2. Mio. Euro umgesetzt“, berichtet Landrat Dr. Fritz Brechtel.

Diese Summe fließt in Arbeiten, die zusätzlich zu den großen, laufenden Investitionsmaßnahmen wie die Schulneubauten an den Integrierten Gesamtschulen in Rheinzabern und Rülzheim sowie der Generalsanierung der Sporthalle an der Richard von Weizsäcker Realschule plus in Germersheim anstehen.

Die beiden größten Brocken in diesen Ferien sind die Dachsanierungen an den beiden Gymnasien des Kreises in Wörth und Germersheim, die mit 950.000 Euro zu Buche schlagen. Dazu werden Kräne aufgestellt, Kies von den Dächern abgesaugt und alte Dachbahnen abgetragen, bevor die neuen Dämmschichten eingebracht und Abdichtungen aufgebracht und verschweißt werden.

Ca. 900.000 Euro fließen in den Brandschutz und die sicherheitstechnische Ertüchtigungen am Europa Gymnasium in Wörth und der IGS Rheinzabern. Decken müssen geöffnet werden, um Leitungen für Brandmeldeanlagen zu verlegen, neue Brandschutztüren und Fluchttüren werden eingebaut.

Außerdem werden Geländer erhöht, Leitungsnetze und Versorgungsleitungen ertüchtigt und Brandabschottungen eingebaut, Schallschutzmatten in den Decken zur Verbesserung der Akustik verlegt.

Saniert werden auch Toilettenanlagen an der BBS in Wörth und der Geschwister-Scholl-Realschule plus in Germersheim. Dort gibt es neue Versorgungsleitungen, Estrich, Fliesen, Sanitärgegenstände, WC-Trennwände und Türen. Insgesamt kosten diese Arbeiten 130.000 Euro.

Weitere etwa 150.000 Euro kommen der IGS Wörth, der Richard von Weizsäcker Realschule plus Germersheim, der BBS in Germersheim sowie der Förderschule Rülzheim zu Gute. Im Zuge der Renovierungen werden Böden erneuert, Wände und Decken frisch strichen, Leitungsnetze angepasst und ertüchtigt und neue Trennwände eingezogen.

An der Realschule plus Lingenfeld werden 100.000 Euro für einen großen Bereich des Schulhofs investiert. Er erhält neues Pflaster und ein Kunststoffkleinspielfeld.

„Die Arbeiten sind alle im Zeitplan. Die meisten Maßnahme werden mit Schulbeginn im September auch abgeschlossen sein, so dass der Schulbetrieb wieder anlaufen kann“, so Landrat Brechtel abschließend. (abn)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin