Samstag, 06. Juni 2020

Kirchheimbolanden: Raubüberfall auf Spielcasino – Polizei fahndet nach Tatverdächtigem

13. Juni 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Rheinland-Pfalz

 

Hans Jürgen Schreiber wird dringend verdächtigt, das Casino überfallen und dabei die 18-jährige Angestellte niedergestochen zu haben.
Foto: PP RLP

Kirchheimbolanden – Der Überfall auf die 18-jährige Angestellte im Spielcasino in Kirchheimbolanden, Woogmorgen, konnte aufgeklärt werden.

Die 18-Jährige war am 6. Juni mit  Vorhalten einer Schusswaffe von dem Täter erst zur Herausgabe des Kasseninhaltes gezwungen und anschließend mit einem Messer schwer verletzt worden (wir berichteten).
Im Rahmen umfangreicher Ermittlungen der Sonderkommission (SOKO) „Spiel“ der Kriminaldirektion Mainz wurde jetzt ein Tatverdächtiger ermittelt.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um den 54-jährigen Hans Jürgen Schreiber aus Kirchheimbolanden.
Der Mann war Kunde der Spielothek und konnte mittlerweile nach Zeugenaussagen als Täter identifiziert werden.
Nach ersten Erkenntnissen verfügt Schreiber über kein Fahrzeug und gilt als sehr ortsgebunden. Schreiber ist derzeit flüchtig. Auffällig ist ein rotes Feuermal im Gesicht (siehe Foto). Zur aktuellen Bekleidung des Tatverdächtigen liegen keine Erkenntnisse vor.

Die schwerverletzte 18-Jährige ist mittlerweile außer Lebensgefahr und konnte Angaben zum Tatverlauf machen.

Die Polizei weist daraufhin, bei Antreffen des Tatverdächtigen umgehend die Polizei zu informieren und nicht selbst an den Gesuchten heranzutreten.

Hinweise bitte an die Polizei Kirchheimbolanden, Telefon: 06352-9110.

E-Mail: pikirchheimbolanden@polizei.rlp.de    (PP RLP)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin