Mittwoch, 16. Oktober 2019

Kandel-Minderslachen: Vereine wollen im Bürgerhaus bleiben

22. Mai 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

Paul Kaiser, 2. Vorsitzender des Gesangvereins MInderslachen, übergibt die Unterschriftenliste an Stadtbürgermeister Günther Tielebörger.
Fotos: pfalz-express.de/Licht

Kandel-Minderslachen – Bei den Ortsvereinen im Kandeler Stadtteil Minderslachen war die Verwirrung groß – Anfang April erhielten die Vorsitzenden ein Schreiben vom Kandeler Stadtbürgermeister Günther Tielebörger, in dem ihnen mitgeteilt wurde, dass eine Nutzung des Bürgerhauses künftig nicht mehr möglich sei.

Der Grund: Die Stadt plante, die Räume umzubauen und die Sozialstation dort unterzubringen. Diese hat nun ihren Antrag zurückgezogen.

Ein Hoffnungsschimmer besonders für den Gesangverein, den Gymnastikverein und die Briefmarkenfreunde, die die Räumlichkeiten seit Jahrzehnten regelmäßig nutzen. Aber auch andere ansässige Vereine wie beispielsweise der FC Blau-Weiß Minderlachen kommen auf das Bürgerhaus zurück. Bürgertreffs, Faschingsveranstaltungen, Feiern – auch dafür wird das Bürgerhaus gebraucht.

Fußläufige Erreichbarkeit besonders für ältere Mitbürger wichtig

Die Stadthalle in Kandel sei dazu keine Alternative, so die feste Meinung der meisten Minderslacherner und Vereinsmitglieder. Gerade im Gesangverein gebe es zahlreiche ältere Mitglieder, die zum wöchentlichen Singen kämen – fußläufig. Manche seien teilweise bereits 50 Jahre verdiente Mitglieder. Besonders diese Personengruppe wäre von einem Nutzungsverbot stark be- und getroffen.

Der 2. Vorsitzende des Gesangvereins, Paul Kaiser, und einige Mitstreiter übergaben nun bei der Stadtratssitzung am 20. Mai über dreihundert gesammelte Unterschriften für den Erhalt des Bürgerhauses für Vereine und Minderlacherner Bürger an Günther Tielebörger und den Rat.

In einem Begleitschreiben heißt es: „Sicher besteht ein gewisser Sanierungsstau, insbesondere in der Küche, der Schankanlage, der Elektrik und der Heizung. Durch entsprechende Maßnahmen wäre das Bürgerhaus zukünftig attraktiver und neben den traditionellen örtlichen Vereinsfesten auch für weitere Veranstaltungen zu vermarkten und damit weiterhin eine wertvolle Einrichtung für den Ortsteil Minderslachen.“

Die Minderslacherner hoffen nun auf eine positive Antwort von Bürgermeister Tielebörger. (cli)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin