Freitag, 09. Dezember 2022

Taufe nachgeholt: Regionalexpress-Zug heißt jetzt „Kandel“

5. Mai 2015 | Kategorie: Kreis Germersheim

Sekt zur Taufe für den Regionalexpress von Stadtbürgermeister Günther Tielebörger.
Fotos: Stadt Kandel

Kandel – Die Stadt Kandel hat am 5. Mai  die Patenschaft für einen Zug der Regionalexpress-Linie RE 6 übernommen.

Stadtbürgermeister Günther Tielebörger und Tino Gang, Teilnetzmanager Süd- und Westpfalznetz der DB Regio Südwest, tauften am Bahnhof Kandel den VT 642 095 auf den Namen „Kandel“.

Die Zugtaufe war eigentlich schon für den 18. April vorgesehen, als am Kandeler Bahnhof der zweite Bauabschnitt fertiggestellt und eingeweiht worden war. Der „Täufling“ blieb jedoch in Ludwigshafen mit einem Schaden liegen.

Die Zugtaufe setzt ein „sichtbares Zeichen der Verbundenheit der Stadt Kandel mit dem Zugangebot des Rheinland-Pfalz-Taktes“ in der Südpfalz“, sagte Tino Gang bei der Taufe. „

Bei den Fahrzeugen im Südpfalznetz wurde der niveaugleiche und barrierefreie Ein- und Ausstiegan den Bahnsteigen und die Fahrradmitnahme durch die Vergrößerung der Mehrzweckabteile verbessert. Täglich nutzen rund 2.400 Fahrgäste den Bahnhof Kandel bei den Zügen der Regionalbahnlinie RB 51 und der Regionalexpresslinie RE 6 zwischen Neustadt (Weinstraße) und Karlsruhe.

Auch Bürgermeister Günther Tielebörger freute sich über die Patenschaft für einen Regionalexpress-Zug: „Name und Wappen sind beidseitig an den Enden des Zuges angebracht und werden so künftig im gesamten Süd- und Westpfalznetz zu sehen sein. Wir freuen uns über einen höheren Bekanntheitsgrad und bieten Besuchern eine belebte Innenstadt und fröhliche Feste“. (eb/cli)

 

V.li.: Bürgermeister Günther Tielebörger, die Beigeordneten Monika Schmerbeck und Gudrun Lind, Tino Gang, Teilnetzmanager Süd- und Westpfalznetz der DB Regio Südwest.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen