Montag, 06. Dezember 2021

Kandel: Brandstifter durch Halloweenmaske überführt

20. Oktober 2021 | Kategorie: Kreis Germersheim, Regional

Am Kandeler Bahnhof wurde der Täter kontrolliert.
Foto: Pfalz-Express

Kandel – Am Abend des 18. Oktober 2021 gegen 21 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei am Bahnhof Kandel einen 30-jähriger Deutschen, der eine auffällige Halloweenmaske dabei hatte.

Auf Nachfrage, was er mit der Maske vorhabe, äußerte der Mann, dass er gerne Menschen erschrecken würde. Den Beamten kam das seltsam vor, weshalb sie intuitiv die Personaldaten des „Halloweenschrecks“ notierten.

Bereits eineinhalb Stunden später sollte sich ihr Bauchgefühl bestätigen. Die Kollegen der Polizei Wörth werteten Videomaterial des gleichen Abends aus, das die Brandstiftung an einem Kiosk auf dem Edeka Parkplatz in Kandel aufgezeichnet hatte.

Klar erkennbar war, dass der dort zündelnde Täter eine Halloweenmaske trug. Die Bundespolizisten trafen die Kollegen der örtlichen Polizei am Tatort und konnten den Täter zweifelsfrei als den Mann aus ihrer vorherigen Kontrolle identifizieren. Denn außer der Halloweenmaske passten auch Bekleidung und Statur des Feuerteufels und so konnte der Fall in gerade mal drei Stunden aufgeklärt werden.

Der 30-Jährige muss also direkt nach der Begegnung mit den Bundespolizisten am Bahnhof zum Edeka-Parkplatz gegangen sein und seine Tat ausgeführt haben. Die Feuermeldung ging bei der Kandeler Feuerwehr nämlich um 21.58 Uhr ein. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Brandstiftung. Über das Motiv des Mannes ist noch nichts bekannt.

Wie der Pfalz-Express erfuhr, ist ein Mann mit einer Totenkopf-Halloween-Maske auch in den letzten Tagen in Kandel unterwegs gewesen und hat Passanten angesprochen und erschreckt.  (red/pol)

 

Foto: Pfalz-Express

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin