Montag, 14. Juni 2021

Kaiserslautern: Frau auf Gehweg von Auto erfasst und Brücke hinabgeschleudert

1. Januar 2018 | Kategorie: Südwestpfalz und Westpfalz
Symbolbild: dts nachrichtenagentur

Symbolbild: dts nachrichtenagentur

Kaiserslautern  – Kurz nach Mitternacht ist eine 57-jährige Fußgängerin an Neujahr bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt worden.

Die Frau befand sich mit ihrem Mann und ihrer Tochter auf der Pfaff-Brücke, um das Silvesterfeuerwerk anzuschauen. Dort wurde sie von einem PKW erfasst, der das Brückengeländer durchbrach und mit der Frau etwa acht Meter in die Tiefe stürzte.

Der Fahrer des Wagens hatte aufgrund stark überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Die Passantin erlitt bei dem Aufprall und dem folgenden Sturz schwerste Verletzungen.

Die Rettungsarbeiten gestalteten sich schwierig. So konnten die Rettungskräfte nur über Leitern an die Unfallstelle gelangen. Auch musste die Feuerwehr einen Kran einsetzen, um die Frau aus dem Graben zu retten, bevor sie vom Rettungsdienst erstversorgt und ins Klinikum gebracht wurde.

Der Unfallverursacher flüchtete nach dem Sturz von der Unfallstelle. Nach ihm wurde mit Hochdruck gefahndet.

Besonders tragisch: Der Fahrer kam von einer Party, die nur wenige zehn Meter von der Unfallstelle entfernt war. Obwohl die Personalien schnell ermittelt werden konnten und zahlreiche Anlaufadressen überwacht wurden, konnte der 22-jährige erst am Vormittag gefunden werden – Familienangehörige hatten den jungen Mann erheblich verletzt angetroffen und ins Klinikum gebracht.

Auch am Morgen gingen die Ermittlungen an der Unfallstelle weiter, auch ein Gutachter wurde mit der Unfallrekonstruktion beauftragt. (pol//red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin