Dienstag, 22. Oktober 2019

INSA: SPD in Umfrage vor Union

7. Februar 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Nachrichten, Politik
Martin Schulz bringt der SPD ungeahnten Auftrieb. Foto: dts Nachrichtenagentur

Martin Schulz bringt der SPD ungeahnten Auftrieb.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – In einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA ist die SPD an der Union vorbeigezogen.

So kommt die SPD im INSA-Sonntagstrend auf 31 Prozent Zustimmung. Die Union stürzt dagegen auf 30 Prozent ab. Zuletzt vor sechs Jahren hatten die Sozialdemokraten in Umfragen vor der Union gelegen.

Damit steigt die SPD in nur zwei Wochen, seit der Nominierung des ehemaligen Eu-Parlamentspräsidenten Martin Schulz, um zehn Prozentpunkte, während die Union drei Punkte verliert.

Die Linke legt einen Punkt zu und kommt auf zehn Prozent, die Grünen müssen zwei Punkte abgeben und erreichen nur noch sieben Prozent. AfD (zwölf Prozent) und FDP (sechs Prozent) bleiben unverändert.

Für die Umfrage wurden den Angaben des Meinungsforschungsinstituts zwischen dem 3. und 6. Februar 2.042 Bürger befragt.  (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin