Sonntag, 17. Januar 2021

Impfzentrum: Ludwigshafen sieht Lösung mit Eberthalle – positives Signal an „Eulen“

23. November 2020 | Kategorie: Ludwigshafen

Ludwigshafen – Wegen der engen zeitlichen Vorgaben für den Start und den hohen Anforderungen hält die Stadt Ludwigshafen an der Eberthalle als Impfzentrum fest.

„Wir können das Impfzentrum in Ludwigshafen nur dann fristgerecht zum 15. Dezember in Betrieb nehmen, wenn wir den Standort Eberthalle nutzen, da er die wesentlichen Kriterien erfüllt. Bereits am 11. Dezember ist die Abschlussbesprechung mit dem Land vorgesehen. Am 13. und 14. Dezember ist ein verbindlicher Probebetrieb einzuplanen, „, erklärte Beigeordneter Andreas Schwarz in der jüngsten Sitzung des Bau- und Grundstücksausschusses.

Alle geprüften möglichen anderen Immobilien könnten mit dem sehr knappen zeitlichen Vorlauf nicht entsprechend ertüchtigt werden oder erfüllten die Voraussetzungen nicht, die vom Land Rheinland-Pfalz für die Impfzentren vorgegeben sind.

„Wir haben allerdings eine Lösung gefunden, mit der wir den Spielbetrieb für die ‚Eulen‘ im Dezember in der Eberthalle neben dem Betrieb des Impfzentrums sicherstellen können. Dies gibt uns Zeit, vertieft zu prüfen, wie wir das Impfzentrum in Ludwigshafen im kommenden Jahr ausbauen können. Hier gibt es noch zwei Optionen, um das Impfangebot ab Januar wie geplant zu erweitern“, so Schwarz.

Die Vorgaben des Landes für die Einrichtung der Impfzentren würden täglich verfeinert, so dass nun mit einer Vielzahl zusätzlicher Informationen weitere Möglichkeiten geprüft werden könnten. Über die neue Entwicklung habe er bereits mit der Geschäftsführerin der „Eulen“, Lisa Hessler, gesprochen. „Wir stehen als Stadtverwaltung vor einer immensen logistischen Herausforderung, um das Impfzentrum wie geplant fristgerecht in Betrieb nehmen zu können.

Die Auswahl des Standorts sei dabei nur der erste Schritt. „Wir werden nun intensiv an der technischen und personellen Ausstattung arbeiten, um dieses zur Bekämpfung des Coronavirus so essentielle medizinische Zentrum in der Eberthalle einzurichten. Gleichzeitig haben wir nun Zeit gewonnen, um zu klären, ob und wie wir einerseits den Ausbau des Impfzentrums und den Spielbetrieb der ‚Eulen‘ ab Februar 2021 miteinander in Einklang bringen können. Wir haben immer gesagt, dass wir alles tun wollen, um die ‚Eulen‘ zu unterstützen. Diese Zusage halten wir ein“, so Andreas Schwarz.

Zum Hintergrund:

Obwohl noch keine genauen Zahlen und Prozessdaten vorliegen, ermöglicht es die folgende Beispielrechnung alleine für Ludwigshafen, die erforderliche Kapazität der Einrichtung zu erfassen: Ludwigshafen hat derzeit rund 175.000 Einwohner. Bei einer angestrebten Impfquote von 60 Prozent ergibt das rund 105.000 Menschen, die geimpft werden müssen. Da eine zweimalige Impfung erforderlich ist, sind dies rund 210.000 Impfvorgänge.

Insgesamt sollen in Rheinland-Pfalz bis zu 36 Impfzentren in den Landkreisen und den kreisfreien Städten entstehen sowie durch mobile Impfteams ergänzt werden. Die Kommunen müssen die Impfzentren nach den grundsätzlichen Vorgaben des Landes errichten und betreiben.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin