Montag, 23. September 2019

Hofheim in Hessen: 22-Jährige tot aufgefunden – Verdacht auf Gewaltverbrechen

21. August 2019 | 4 Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Panorama
Band Polizeiabsperrung

Symbolbild : dts Nachrichtenagentur

Hofheim  – Im hessischen Hofheim am Taunus nahe Frankfurt am Main ist am Dienstagabend eine 22-jährige Frau ums Leben gekommen.

Gegen 20:15 Uhr wurde die 22-Jährige im Bereich eines außerhalb gelegenen Pferdehofs verletzt aufgefunden, teilte die Polizei am Mittwochnachmittag mit. Nach umfangreichen Reanimationsmaßnahmen wurde der Tod der 22-jährigen Frau festgestellt.

Zeugenaussagen zufolge gab es erste Hinweise auf einen vom Auffindeort der Frau geflüchteten Mann. Unmittelbar wurden umfangreiche Fahndungsmaßnahmen sowie weitere kriminalpolizeiliche Maßnahmen durchgeführt, so die Beamten weiter. Ein Polizeihubschrauber kam ebenfalls zum Einsatz. Bisher kam es zu keiner Festnahme.

Die Hintergründe der Tat und die Rolle des sich von der Örtlichkeit entfernenden Mannes sind Gegenstand der Ermittlungen. Die polizeilichen Maßnahmen dauerten die ganze Nacht an und werden auch derzeit weitergeführt, so die Polizei. Die Hofheimer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hofheim liegt zentral im Rhein-Main-Gebiet zwischen der Landeshauptstadt Wiesbaden und Frankfurt am Main.

(dts Nachrichtenagentur/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

4 Kommentare auf "Hofheim in Hessen: 22-Jährige tot aufgefunden – Verdacht auf Gewaltverbrechen"

  1. qanon sagt:

    Ein Einzelfall (TM) bzw. der Einzelfall des Tages (TM).
    Hier gibt es nichts zu sehen.
    Gehen sie bitte weiter.

  2. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    Täter kam vermutlich wieder einmal aus der Familien „Einmann“.

  3. Danny G. sagt:

    Entschuldigung… aber woher weiss man denn, dass es ein „Mann“ war der geflüchtet ist ?
    Bitte keine vorschnellen Schlüsse ! Es könnte auch eine Person gewesen sein, die sich als Frau fühlt, aber als Mann geboren wurde. Auch eine Frau in Männerkleidung wäre möglich. Man könnte sich eventuell darauf einigen dass ein „Mensch“ geflüchtet ist.
    Alles andere wäre nichts anderes als rassistische Vorverurteilung !
    Das wäre ja genau so, als würde man behaupten, dass Trump nicht an der Klimakatastrophe schuld ist, oder Putin nicht die Wahl von Trump ermöglicht hat, oder die AfD durch ihre Hetze nicht an diesem Mord schuld ist.

  4. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    Tatverdächtig ist ein 55-jähriger LKW Fahrer deutscher Herkunft, der frühere Freund der durch einen Kopfschuss in den Hinterkopf getöteten Frau. Schlimm!

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin