Sonntag, 14. Juli 2024

 Heidi Gruber ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte in VG Jockgrim

20. April 2023 | Kategorie: Kreis Germersheim

In einem Gespräch mit Bürgermeister Karl Dieter Wünstel berichtete Heidi Gruber von ihrer ersten Zeit als ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde Jockgrim.
Foto: über VG Jockgrim

VG Jockgrim – Heidi Gruber wurde in der Sitzung des Verbandsgemeinderats Ende Januar 2023 zur ehrenamtlichen Gleichstellungsbeauftragten der Verbandsgemeinde Jockgrim gewählt.

Der Verbandsgemeinderat hatte im Frühjahr 2022 beschlossen, die 2004 eingerichtete Gleichstellungsstelle der Verbandsgemeinde künftig auf ehrenamtlicher Basis weiter zu führen. In einem Gespräch mit Bürgermeister Karl Dieter Wünstel berichtete sie über die erste Zeit ihrer Tätigkeit.

Gruber sieht die Aufgabe der Gleichstellungsbeauftragten als Teil der sozialen Verantwortung für Menschen. Noch immer gäbe es Rollenbilder und Stereotypen, die die Gleichstellung beeinflussen. Als Beispiel nannte sie den Umfang der Berufstätigkeit im Vergleich der Geschlechter.

Männer, die Teilzeit arbeiten, würden häufig kritisch betrachtet. Ebenso Frauen, die nicht arbeiten – und das, obwohl Gleichstellung in der heutigen Zeit eigentlich selbstverständlich sein sollte. Das Wort „eigentlich“ an dieser Stelle ist für sie die Motivation, sich im Ehrenamt für das Thema Gleichstellung einzusetzen.

Seit ihrer Wahl hat sie bereits einige Kontakte geknüpft, beispielsweise mit der Gleichstellungsbeauftragen des Landkreis Germersheim Lisa-Marie Trog und mit der Seniorenbeauftragen Kathleen Fahrentholz, der Beauftragten für Inklusion Jessica Dilger und dem Familienbüro der Verbandsgemeinde. Derzeit bereitet sie die Strategiediskussion zur weiteren Etablierung der Gleichstellung in der Verbandsgemeinde Jockgrim vor.

Bürgermeister Wünstel freut sich, dass die Verbandsgemeinde Jockgrim mit Heidi Gruber eine engagierte und kompetente Gleichstellungsbeauftragte gewinnen konnte. In rechtlicher Sicht seien bezüglich der Gleichstellung von Frauen und Männern viele Weichen gestellt. In der Praxis seien gerade Frauen oft noch benachteiligt und es sei deshalb wichtig, ihnen Hilfestellung bei der Verbesserung der sozialen und beruflichen Situation zu geben, so Wünstel.

Heidi Gruber war beruflich nach ihrer Finanz-Ausbildung Instruktorin für Computersysteme, unter anderem für Nixdorf. Sie absolvierte ein Weiterbildungsstudium zur City- und Regionalmanagerin, arbeitete ein Jahr lang im Auftrag der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) an der IHK in Luang Prabang (Laos) und war zehn Jahre Geschäftsführerin eines großen gemeinnützigen Landesverbands in Baden-Württemberg.

Kontakt:

Tel.: 0151 54448953, E-Mail: gleichstellung@vg-jockgrim.de

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen