Dienstag, 18. Mai 2021

„Haus der Sinne“ – die Mitmachausstellung zum Staunen und Entdecken

6. November 2013 | Kategorie: Landau

Musikalisch umrahmt wurde die Eröffnung vom Seniorenbüro-Singkreis. Hier: Einige der Sängerinnen und Sänger mit Bürgermeister Thomas Hirsch (links).
Foto: stadt-landau

Landau. Auch in diesem Jahr steht das Haus der Jugend für vier Wochen ganz im Zeichen der „Sinneswahrnehmung“. Bereits zum siebten Mal hat das Team der Jugendförderung Landau das städtische Jugendzentrum in der Waffenstraße 5 in ein wahres Erlebnisfeld für die Sinne umgewandelt.

Sozialdezernent Bürgermeister Thomas Hirsch eröffnete jetzt offiziell das „Haus der Sinne“, dessen Türen noch bis zum 29. November für Besucher jeden Alters offen sind. „Im Haus der Sinne können die  Besucher nicht nur ihre Sinne trainieren und erforschen. Die Ausstellung dient auch der Gesundheitsförderung und der Prävention“, so Hirsch.  „Mein besonderer Dank geht an das gesamte Team der Jugendförderung, das wieder einmal die Herausforderung, eine solch große Mitmach-Ausstellung zu organisieren und durchzuführen, mit Bravour gemeistert hat“, betonte Hirsch.

Im vergangenen Jahr erreichte die Ausstellung im „Haus der Sinne“ die Rekordbesucherzahl von 4.016. Stadtjugendpfleger Arno Schönhöfer und sein Team rechnen auch in diesem Jahr wieder mit einem ähnlichen Zuspruch. „Bisher haben sich bereits rund 160 Gruppen und insgesamt mehr als 3.000 Besucher angemeldet“, berichtet Schönhöfer.

Ina Rinck, Mitarbeiterin im Haus der Jugend, die das Projekt „Haus der Sinne“ von Anfang an begleitet hat, betont, dass keine Ausstellung der anderen gleiche. „Neben nicht wegzudenkenden Klassikern wie dem spannenden Weg durch die Dunkelheit und der Geschmackbar, laden wir Sie herzlich in unseren neu gestalteten Riechgarten, zum Lichtspiel und zu einem ganz besonderen Hörerlebnis ein“, so Rinck. Auf die Besucher warten insgesamt 35 verschiedene Stationen, die zum Mitmachen einladen. Impulskarten, die überall in den Räumen verteilt sind, führen die Besucher an die jeweiligen Stationen heran.

Um das generationenübergreifende Angebot des „Haus der Sinne“ zu betonen, wurde die Eröffnung der Ausstellung umrahmt von einem Liedbeitrag des Seniorenbüro-Singkreises, der sich regelmäßig in der „Roten Kaserne“ trifft.

Das „Haus der Sinne“ kann noch bis einschließlich Freitag, dem 29. Dezember, besucht werden. Montag bis Freitag ist es jeweils von 8.30 Uhr bis 17.30 Uhr und sonntags von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet. Samstags ist es geschlossen. Die Ausstellung kann sowohl von Einzelpersonen, als auch von Gruppen besucht werden. Für Gruppen sowie für eine Führung ist eine vorherige Anmeldung unter 06341 / 13 – 5172 notwendig. Der Eintritt in das „Haus der Jugend“ ist wie gewohnt frei. Eine Führung durch die Ausstellung kostet 1 Euro pro Person und dauert rund 45 Minuten. (stadt-landau)

Seniorenbeauftragte Ulrike Sprengling, Bürgermeister Thomas Hirsch, Günter Selzer, 2. Vorsitzender des Seniorenbüros und Stadtjugendpfleger Arno Schönhöfer testeten selbst einige Stationen der Mitmach-Ausstellung „Haus der Sinne“.
Foto: stadt-landau

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin