Mittwoch, 27. Januar 2021

Hauptausschuss Neustadt: Anmietung von Wohnraum für Obdachlose

24. Januar 2014 | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer

Der Hauptausschuss traf sich im Neustadter Rathaus zu einer Sitzung.
Foto: Ahme

Neustadt. Der Neustadter Hauptausschuss traf sich am 23. Januar zur  Sitzung. Bevor die Hauptausschussmitglieder über eine Aussetzung des notwendigen Kaufs eines neuen Verkehrsrechners entscheiden, soll zunächst zusammengetragen werden, welche Ampeln und Kreuzungen angeschlossen sind und wie ein solches Gerät grundsätzlich funktioniert.

Hintergrund ist, dass der von 1996 stammende Rechner nur noch notdürftig betriebsbereit gehalten werden kann. Probleme gibt es unter anderem bei dem Umschalten von Wochenend- zu Werktagsbetrieb. Die Aussetzung soll so lange dauern, bis eine Entscheidung zur neuen Verkehrsführung auf den Trassen der B38 und B39 endgültig getroffen ist.

Beschlossen wurde, Teile des der Firma Lidl in der Talstraße gehörenden Grundstücks zu kaufen. Die insgesamt rund 470 Quadratmeter große Fläche sollen sowohl eine Verbreitung des Fußgängerwegs als auch die Einrichtung eines Radwegs ermöglichen.

Zugestimmt haben die Mitglieder des Ausschusses auch der Anmietung von Wohnraum für Notunterkünfte in der Kurt-Schumacher-Straße für so genannte obdachlosenbehördliche Einweisungen. Die Warteliste für Einzelpersonen umfasst derzeit 80 Wohnungssuchende. Insbesondere bei winterlichen Temperaturen muss sehr kurzfristig reagiert werden. Die Wohnungen gehören der WBG. Es wird Platz für rund zehn Personen geschaffen. (stadt-nw)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin