Montag, 28. November 2022

Häuser der Familie/Familienbüros im Landkreis Germersheim jetzt auch online

Nach einem „unverbindlichen“ Blick ins Netz den Weg ins Haus der Familie/Familienbüro finden

27. Januar 2022 | Kategorie: Kreis Germersheim

Foto: dts Nachrichtenagentur

Kreis Germersheim – Familienbüros gibt es im Landkreis Germersheim inzwischen in allen Verbandsgemeinden sowie der Stadt Germersheim und der Stadt Wörth. Die meisten haben sich bereits zu Häusern der Familie weiterentwickelt. Sie sind jetzt auch digital präsent.

„Für jedes Haus der Familie bzw. Familienbüro haben wir einen eigenen Internetauftritt erstellt, die jeweiligen Angebote und Kontaktdaten sind also unkompliziert, von überall und jederzeit abrufbar“, stellte Landrat Dr. Fritz Brechtel den neuen Baustein im Konzept der Häuser der Familien/Familienbüros vor. Gemeinsam mit den Trägern der Häuser der Familien/Familienbüros, AGFJ, Caritas, CJD, Internationaler Bund, Lebenshilfe und Sepia, wurden auf die jeweilige Einrichtung gemünzte Websites aufgebaut.

Im Haus der Familie werden die Angebote aus der Verbandsgemeinde oder Stadt von den Frühen Hilfen nach Familienzuwachs bis hin zum Lotsen und zur Unterstützungen im Alter gebündelt. Fachkräfte der Träger übernehmen Lotsenfunktion, sind Ansprechpartner und organisieren Familienbildungs- und Begegnungsangebote.

Denise Hartmann-Mohr, Leiterin des Jugendamts, ist es wichtig, dass ein digitaler Auftritt einerseits unkompliziert über das Angebot informiert, andererseits auch die Hemmschwelle, Kontakt aufzunehmen, senkt. „Es gibt sicher Personen, die erst einmal `schauen´ wollen, was das denn ist, was es da gibt, wer die Leute sind. Ein erster unverbindlicher Blick auf die digitale Seite unterstützt vielleicht beim Weg ins Haus der Familie“, schätzt die Jugendamtsleiterin.

Beratung in schwierigen Lebenslagen

Der für Jugend und Soziales zuständige Erste Kreisbeigeordnete, Christoph Buttweiler erinnert daran, dass bereits seit 2012 die Familienbüros nach einem zweijährigen Modellprojekt in 2010 in allen Verbandsgemeinden und den beiden Städten Germersheim und Wörth sukzessive aufgebaut und eingerichtet wurden. „Die Familienbüros bieten neben Information und Beratung in allen Lebenslagen und Lebensphasen insbesondere auch Bildungs- und Begegnungsangebote sowie Begleitung an. Dies können beispielsweise Informationsveranstaltungen zu verschiedenen Themen oder sinnvolle Freizeitbeschäftigungen sein.“

Zentraler Ansprechpartner in der Kreisverwaltung für die Häuser der Familien/Familienbüros ist Wolfgang Giessen, Netzwerkkoordinator Familienbildung. Der Landkreis trägt die Personalkosten einschließlich pauschalisierter Kosten für Familienbildungsangebote und Sachkosten sowie einen Mietzuschuss zur Vorhaltung notwendiger und geeigneter Räumlichkeiten. Die VG/Stadt stellt die notwendigen und geeigneten Räumlichkeiten zur Verfügung und ein freier Träger übernimmt die gezielte inhaltliche Arbeit vor Ort.

Die Häuser der Familie sind unter folgenden zentralen Link zu finden:

www.hausderfamilie-kreisger.de. Hier ist auch der neue Flyer mit allen Adressen und Kontakten hinterlegt.

Jedes Haus der Familie hat zudem eine eigene Adresse, diese sind:

www.hausderfamilie-kreisger.de/germersheim

www.hausderfamilie-kreisger.de/lingenfeld

www.hausderfamilie-kreisger.de/bellheim

www.hausderfamilie-kreisger.de/ruelzheim

www.hausderfamilie-kreisger.de/jockgrim

www.hausderfamilie-kreisger.de/kandel

www.hausderfamilie-kreisger.de/woerth

www.hausderfamilie-kreisger.de/hagenbach

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen