Sonntag, 21. April 2024

Großbrand in Landau: Lagerhalle von Holzfachhandel abgebrannt

18. August 2016 | Kategorie: Landau, Regional
Die Lagerhalle ist komplett abgebrannt. Fotos: v. privat

Die Lagerhalle ist komplett abgebrannt.
Fotos: v. privat

Landau – In einem Holzfachhandel in der Lotschstraße stand gestern Nachmittag eine Lagerhalle in Flammen.

UPDATE: Lesen Sie dazu:

Großbrand in Landau: Asbestgefahr – Gebiet bleibt gesperrt – Unternehmen sollen Hilfe bekommen

Die Feuerwehr wurde um 15:22 Uhr alarmiert. Rund 200 Einsatzkräfte (Feuerwehren aus Landau, den Landkreisen Südliche Weinstraße und Germersheim, DRK Landau und Polizei) waren im Einsatz, teilten das Polizeipräsidium Rheinpfalz und die Feuerwehr Landau mit.

Der Brand sei unter Kontrolle, die Nachlöscharbeiten würden aber noch mehrere Stunden andauern, hieß es.

Momentan ist der Bereich rund um die Brandort im Norden Landaus noch immer gesperrt. Der Verkehr wird umgeleitet. Anwohner werden weiterhin gebeten, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Das Gewerbeaufsichtsamtprüft  mit Hilfe eines Sachverständigen die Schadstoffbelastung.

Auch die umliegenden Geschäfte bleiben heute (Freitag) geschlossen, darunter ein großes Möbelhaus. Das sei wegen des noch immer starken Qualms notwenig, so ein Polizeisprecher. Es qualme nicht nur gelagertes Holz, sondern auch Materialien, die zur Holzverarbeitung benötigt werden. Die Lagerhalle werde noch kontrolliert abgebrannt. Derzeit sind noch 17 Feuerwehrleute vor Ort.

Angaben zur Brandursache und Schadenshöhe könnten derzeit noch nicht getroffen werden, so Feuerwehr und Polizei. Ein Gutachter soll jetzt Klärung übernehmen. Der Sachschaden dürfte bei mehreren Millionen Euro liegen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Lotsch- und Bombachstraße bleiben vorerst komplett gesperrt.

Am 19. August findet im Rathaus eine Lagebesprechung statt, in der das weitere Vorgehen erörtert werden soll, unter anderem auch, wann die Sperrung wieder aufgehoben werden kann.

Die Stadt habe die Sperrung auf Grund der umfänglichen Löscharbeiten angeordnet; zugleich soll aber auch eine Gefährung von Menschen durch mögliche Schadstoffe in unmittelbarer Umgebung ausgeschlossen werden, heißt es aus dem Rathaus.

Überschattet worden sei wurde der Einsatz von mehreren Schaulustigen, denen Platzverweise erteilen musste, um die Einsatzmaßnahmen nicht zu gefährden, teilte die Polizei weiter mit.

Bürgermeister danken Einsatzkräften

Oberbürgermeister Thomas Hirsch und Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron besuchten die Brandstelle, um sich vor Ort ein Bild von der Lage zu machen.

Beide seien angesichts der Zerstörung, die das Feuer angerichtet hat, sehr betroffen gewesen. Den Einsatzkräften sprachen sie ihren Dank aus.

Es wird nachberichtet und aktualisiert.

 

 

Foto: Stadt Landau

Foto: Stadt Landau

 

Eine dicke Rauchsäule steigt auf.

Eine dicke Rauchsäule steigt auf.

 

Selbst in weiter Ferne war die Rauchsäule zu sehen.

Selbst in weiter Ferne war die Rauchsäule zu sehen.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen