Samstag, 17. August 2019

Gespaltenes, waldfrisches Buchenholz aus der Südpfalz direkt zum Mitnehmen – Volksfest vom 2. bis 4. Mai am Hornbach Markt in Bornheim

2. Mai 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Wirtschaft in der Region

Frisches Buchenholz aus dem Pfälzerwald wird zu Brennholz verarbeitet…
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Bornheim.  Am Donnerstag,  2. Mai startet die Hornbach Forst GmbH ihre Produktion von waldfrischem, regionalem Brennholz. Mit einem Volksfest, inklusive Verpflegungsmöglichkeiten, Wettnageln, „Hau den Lukas“ und einer Ausstellungsfläche rund um die Themen Holzverarbeitung und -lagerung feiert das Unternehmen seinen neuen Kundenservice.

„Das Besondere für unsere Kunden ist: Sie können während des gesamten Monats Mai mit ihrem Anhänger nach Bornheim fahren und sich das Holz einfach und bequem direkt vom Förderband aufladen lassen“, erklärt Albrecht Hornbach, Vorstandsvorsitzender der Hornbach Management AG bei der heutigen Eröffnung, die er zusammen mit Staatssekretärin Daniela Schmitt, Landrat Dietmar Seefeldt, Bürgermeister Professor Karl Keilen und vielen interessierten Menschen beging.

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, ist eine vorherige Anmeldung über Telefon ( 0 63 48/98 39-0) oder Internet (hornbach.de/brennholz) sinnvoll. „Vor Ort messen wir mit einem Laser die Anhänger aus, um zu bestimmen, wie viele
Schüttraummeter hineinpassen.

Außerdem prüfen wir gemeinsam mit unseren Kunden, wieviel Ladung für PKW und Anhänger zulässig ist. Dann heißt es für uns nur noch ‚Aufladen!‘ – und für unsere Kunden ‚Ladung sichern!‘ – fertig“, freut sich Peter Eberdorfer, Geschäftsführer der Hornbach Forst GmbH. Der Schüttraummeter ist in verschiedenen Längen ab 49 Euro erhältlich.

….und auf einen Anhänger verladen.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Holz aus dem Südpfälzer Wald

Das verarbeitete Holz stammt direkt aus umliegenden Forstgebieten und wird von regionalen Transportdienstleistern zum Bornheimer Hornbach Markt gebracht. „Für uns war klar, dass wir ausschließlich Holz aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern anbieten möchten. Und was liegt da näher, als Holz aus der Region zu beziehen?“, erläutert Albrecht Hornbach. Das spare einerseits Transportwege und garantiere, dass im Wald fachgerecht wiederaufgeforstet werde. (desa/red)

Volksfeststimmung bei Hornbach.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin