Montag, 21. Oktober 2019

Gedanken zur Zukunft: „Arbeitskreis Mädchen“ im Kreis Bad Dürkheim stellt Wandkalender vor

26. September 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Bad Dürkheim

Präsentieren den Mädchenkalender: Gaby Haas, Gisela Freiberg, Elli Menge (v.l.n.r.)
Foto: kv-düw

DÜW. Wie soll mein Leben im Jahr 2020 aussehen? Mit dieser Frage haben sich Mädchen aus verschiedenen Jugendtreffs des Landkreises Bad Dürkheim im vergangenen Jahr beschäftigt. Besonders die Frage nach dem Wunschberuf stand im Mittelpunkt. Portraitfotos haben als Ergebnis den Traumjob festgehalten. Jetzt ist ein Kalender erschienen, der das breite Spektrum der Mädchenträume abbildet.

Beteiligt haben sich Mädchen und junge Frauen zwischen zehn und 16 Jahren aus den Treffs in Bad Dürkheim, Grünstadt, Erpolzheim und Lambrecht. Unter dem Motto „2020 – Meine Zukunft gestalte ich!“ gingen sie der Frage nach, wie es mit ihrem Leben weiter gehen könnte.

„Wir wollten den Mädchen die Möglichkeit geben, sich mit ihrer Zukunft zu beschäftigen, einmal bewusst damit auseinander zu setzen“, erklärt Elli Menge vom Jugend- und Kinderbüro (JuKiB) Bad Dürkheim die Idee. Die Berufswahl stand dabei im Mittelpunkt. Über Wochen haben sich die Mädchen spielerisch mit dem Thema beschäftigt, am Ende fand ein professionelles Fotoshooting statt.

„So konnten wir die Ergebnisse schön festhalten. Und die Mädchen konnten in verschiedene Rollen schlüpfen, mit den Möglichkeiten spielen. Einmal ausprobieren, ob das mit der Uniform wirklich zu einem passt, zum Beispiel“, erinnert sich Menge. Kleine Ideen sollten so in den Köpfen entstehen, die die Mädchen später weiterverfolgen können. Gaby Haas, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, freut sich über die Vielfalt der Zukunftswünsche: „Es ist toll, wie viele verschiedene Berufe da zusammen gekommen sind.

Auch welche, an die man gar nicht denkt, zum Beispiel Gerichtsschreiberin.“ 27 Bilder sind entstanden, die vergangenes Jahr zu einem Aktionstag in Bad Dürkheimer Geschäften ausgestellt wurden. „Die Mädels waren begeistert. Es wäre schade gewesen, wenn die Bilder jetzt in der Versenkung verschwinden“, sagt Haas. So kam es zur Idee für den Wandkalender 2014, der neun Bilder zeigt. „Wir wollten ein möglichst breites Berufsspektrum präsentieren“, so Gisela Freiberg vom Jugendtreff Deidesheim zur Auswahl.

Außerdem sollten von jedem Treff Mädchen auf dem Kalender vertreten sein. Den Wandplaner für 2014 gibt es ab sofort kostenlos bei den beteiligten Mädchentreffs, außerdem ab 22. Oktober in der Kreisverwaltung Bad Dürkheim bei der Gleichstellungsbeauftragten Gaby Haas, Philipp-Fauth-Straße 11, Bad Dürkheim.

Hintergrund:

Der „Arbeitskreis Mädchen“ im Landkreis Bad Dürkheim ist ein Forum, das sich zum Ziel gesetzt hat, auf die besondere Lebenssituation von Mädchen und jungen Frauen aufmerksam zu machen. Seit 1992 organisieren sich im AK Mitarbeiterinnen aus den Jugendtreffs, verschiedener Fachdienste, Kreisjugendamt und Gleichstellungsbeauftragte. (kv-düw)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin