Dienstag, 10. Dezember 2019

Garten- und Wohntrends in der Pfalz 2019

28. Mai 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Bauen & Sanieren, Freizeit & Hobby, Haushalt und Technik, Ratgeber

Symbolbild: Pixabay/PIRO4D/free

Mit jedem neuen Jahr ziehen auch neue Trends in Garten und Zuhause ein. 2019 setzt sich die Reise zu smarten Technologien fort, die auch zusehends im Garten Anwendung finden.

 Bereits zu Jahresbeginn standen die großen Trends fest, die 2019 den Wohn- und Gartenbereich bestimmen werden. Dabei lassen sich viele Haus- und Gartenbesitzer in diesem Jahr auf einen gewagten Spagat ein, der zwischen mehr Ursprünglichkeit und smarten Technologien erfolgen muss.

Gärten werden wieder bienenfreundlicher

Noch vor wenigen Jahren war es ein unausgesprochenes Gesetz, dass der Rasen kurz gehalten wurde und sich Blumen auf kleine Beete im Garten beschränken. Doch der Kampf um das Überleben der Bienen hat das jüngste Umdenken begleitet.

Die Gärten dürfen 2019 mit ruhigem Gewissen wieder etwas wilder und damit eben auch bienenfreundlicher werden. Bienenfreundliche Gärten lassen sich relativ einfach umsetzen. So gilt es zum einen auf den Einsatz von Chemie zu verzichten und zum anderen der Artenvielfalt im Garten eine Chance zu geben.

Bienenfreundliche Stauden beispielsweise müssen sich nicht auf Beete beschränken. Eine gute Alternative, um viele Pflanzen auf kleinem Raum zu kombinieren, ist die Blumentreppe. Wie gartenbook.de schreibt, kann die Bepflanzung der eigenen Blumentreppe nach Belieben erfolgen. Neben Blumen bieten sich auch diverse Kräuter und Gemüsepflanzen an. Um die Bienen im eigenen Garten einziehen zu lassen, empfiehlt sich zudem die Einrichtung von Insektenhotels. Diese lassen sich aus Naturmaterialien sehr einfach selbst bauen.

Wohnen am Wasser liegt im Trend

Ein Trend, der 2019 zusehends Beachtung findet, ist das Wohnen in Gewässernähe. Schon vor Jahrhunderten wurde von den Menschen die Gewässernähe als Siedlungsort genutzt. Bis heute ist auch in der Pfalz die Faszination für das Wohnen am Wasser geblieben. Ist das Gewässer in unmittelbarer Nachbarschaft nicht vorhanden, kann dieses durch die Möglichkeiten der modernen Architektur relativ unkompliziert geschaffen werden.

Schwimmteiche sind hierfür eine vielfältige und optisch auch sehr ansprechende Lösung. Die Schwimmteiche können in modernen Fachwerkhäusern sehr weit an das Gebäude heranreichen. Möglich ist ebenso den Übergang durch den Bau einer Terrasse fließend zu gestalten.

Fachwerk erlebt ein Revival

Großer Beliebtheit erfreuen sich indes aber auch Fachwerkhäuser, die von den Bauherren wieder häufiger ins Auge gefasst werden. Dabei fällt das Fachwerk 2019 ein wenig einfacher aus als noch vor wenigen Jahren. Es wird vorwiegend auf Baukonzepte mit minimalistischer Form und einem Flachdach gesetzt. Sowohl bei der Fachwerkarchitektur als auch bei der Inneneinrichtung beschränken sich trendbewusste Bauherren auf klare Linien.

Kleine Wohnkonzepte liegen vorn

Gerade die deutschen Großstädte kämpfen zusehends mit einem ausgewiesenen Platzproblem, wenn es um den Wohnraum geht. Daher liegen zusehends Wohnkonzepte im Trend, die auf einen kleinen Wohnraum ausgelegt sind, hier aber trotz allem den höchstmöglichen Komfort bieten.

Sogenannte Mikrohäuser wurden in den letzten Jahren zusehends vorgestellt und stehen heute beispielsweise als Container- oder sogenanntes Tinyhouse zur Verfügung. Wer noch nie einen Blick in ein solches Haus geworfen hat, wird beim ersten Mal sicherlich überrascht sein. In den kompakten Containern befindet sich eine vollständige Wohnung mit meistens auch überraschend viel Stauraum.

Der Vorteil der Containerhäuser zeigt sich beispielsweise bei der Standortwahl, denn die Mikrohäuser können überall dort aufgestellt werden, wo die nötigen Anschlüsse vorhanden sind.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin