Freitag, 29. Mai 2020

Flächendeckende Schulschließungen – Brechtel: „Notbetreuung an Kitas und Schulen sicherstellen“

13. März 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Regional
Schulflur mit Stühlen

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Kreis Germersheim/RLP – Seit Freitagmorgen kursiert die Information, dass das Land Rheinland-Pfalz alle Schulen und Kitas schließen wird.

Dazu hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer eine Sondersitzung des Kabinetts in Mainz am Nachmittag einberufen. Das stellt berufstätige Eltern von Kita- und Schulkinder vor eine schier unlösbare Aufgabe – wer betreut den Nachwuchs in dieser Zeit?

[Lesen Sie dazu: Rheinland-Pfälzisches Bildungsministeruim: Schulen und Kitas ab Montag geschlossen]

„Klar ist, dass nicht alle Eltern eine Betreuung ad hoc sicherstellen können“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel und der Erste Kreisbeigeordnete Christoph Buttweiler. „Daher hat die Kreisverwaltung aktuell alle Schulen und Kitas bzw. deren Träger darauf hingewiesen, dass eine Notbetreuung eingerichtet werden muss.“ Man gehe davon aus, dass das Land mit den Kommunen konkrete Kriterien erarbeite.

Am Vormittag hatten sich Landräte, Oberbürgermeister und Bürgermeister der gesamten Region und entlang der Grenze zu Frankreich mit einem Brief an Ministerpräsidentin Dreyer gewandt und zum Schutz der Bevölkerung die Schließung von Schulen und Kindertagesstätten gefordert. „Vor allem zur Unterbrechung von Übertragungswegen und zur Verlangsamung der Erkrankungswelle halten wir diese Maßnahme für unbedingt erforderlich“, so Brechtel. „Dennoch müssen wir eine Betreuung anbieten für all jene, die ansonsten ihre Kinder nicht betreuen können. Wichtig ist außerdem, dass das mündliche Abitur durchgeführt werden kann.“

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin