Montag, 18. November 2019

Fair-Play-Wettbewerb: Sparkasse belohnt die fairsten Fußballvereine

1. Oktober 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Sport Regional

Die Damen des TuS Knittelsheim.
Foto: Sparkasse

Kandel – Nicht nur der sportliche Erfolg, sondern auch faires Verhalten wird von den Sparkassen und dem Südwestdeutschen Fußballverband seit einigen Jahren im Rahmen eines Fair-Play-Wettbewerbes belohnt.

Die Sparkasse Germersheim-Kandel zeichnete in diesen Tagen insgesamt acht Vereine aus ihrem Geschäftsgebiet aus.

Bei allen Saisonspielen der Damen- und Herrenfußballmannschaften werden durch die Schiedsrichter Fair-Play-Punkte vergeben. Im Gegensatz zum normalen Spielbetrieb gilt es beim Fair-Play-Wettbewerb, möglichst wenig Punkte zu sammeln. Für eine gelbe Karte gibt es einen Minuspunkt, für Gelb-Rot drei, für Rot fünf, für negatives Zuschauerverhalten zehn und für einen Spielabbruch 30 Minuspunkte.

Die Sparkasse Germersheim-Kandel überreichte in diesen Tagen die Urkunden des Südwestdeutschen Fußballverbandes und Geldpreise in Höhe von insgesamt 2.525 Euro an die Vereine, die in der Saison 2013/14 zu den Siegern in Sachen Fair-Play im Landkreis Germersheim gehörten:

 

Bezirksliga – Damen

  • 2. Platz, TuS Knittelsheim 150 €
  • 3. Platz, FC Viktoria Neupotz 125 €
  • 3. Platz, 1. FC Lustadt II 125 €
  • 3. Platz, FC Bavaria Wörth 125 €

Bezirksliga und A-Klasse – Herren

  • 2. Platz, TuS Schaidt 300 €
  • 3. Platz, FC Bavaria Wörth 200 €

Kreisliga – Herren

  • 1. Platz, FC Leimersheim 500 €

Kreisklasse – Herren

  • 1. Platz, TSV Lingenfeld II 500 €
  • 2. Platz SF Germania Winden II 300 €
  • 3. Platz FC Lustadt II 200 €

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin