Sonntag, 24. Oktober 2021

Ex-Familienministerin Schröder warnt vor Auswüchsen der „MeToo“-Debatte

27. Dezember 2017 | Kategorie: Nachrichten, Politik
Ex-Familienministerin Schröder. Foto: dts nachrichtenagentur

Ex-Familienministerin Schröder.
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin  – Die frühere Familienministerin Kristina Schröder (CDU) hat vor Auswüchsen der „MeToo“-Debatte gewarnt.

„Die Gefahr sehe ich derzeit: Dass Männer zumindest in der Arbeitswelt gegenüber Frauen jedes Wort auf die Goldwaage legen“, sagte Schröder der „Zeit“.

Sie selbst nehme es lieber hin und wieder in Kauf, dass man sich ihr „mal mit tumbem Balzverhalten nähert, als in einer komplett sterilen Arbeitswelt zu leben, in der sich Männer und Frauen wie rohe Eier behandeln“.

Schröder kritisierte, „dass in der `MeToo`-Debatte unter dem Begriff sexuelle Gewalt auch sexistische Bemerkungen subsumiert werden“.

(dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin