Dienstag, 06. Dezember 2022

Kandel: „Der klimagerechte Garten“ – Was können wir tun? – Veranstaltung am 19. Juli

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
19.07.2022

Veranstaltungsart


Foto: Verbandsgemeinde Kandel

Kandel – Das Projekt „Essbare grüne Stadt Kandel“ ist ein gemeinsames Projekt der Stadt und Verbandsgemeinde Kandel, bei dem es darum geht, Kandel nicht nur grüner und „essbarer“, sondern auch klimaresistenter zu machen.

Kick-Off des Projekts waren 2021 drei erste Hochbeete, die mit der Unterstützung einer neugebildeten Initiative verwirklicht werden konnten. Weiter ging es in diesem Jahr mit vier weiteren Hochbeeten und ersten Pflanzpatenschaften von Bürgern.

Nun lädt Stadt und Verbandsgemeinde Kandel im Rahmen des Projekts zu folgender Infoveranstaltung ein: „Der klimagerechte Garten“ – Was können wir tun?“ am Dienstag, den 19. Juli 2022, 18 Uhr, Stadthalle (Aula).

Alle sind von den Auswirkungen des Klimawandels betroffen und spüren die täglichen Veränderungen im Leben. Die Winter werden milder und teilweise feuchter, die Sommer sind heißer und trockener, Extremwetterlagen wie Stürme, Starkniederschläge oder Überschwemmungen nehmen zu.

Das alles wirkt sich auch auf Gärten aus. In diesem Vortrag stellen die beiden Gartenexperten Heike Boomgaarden und Werner Ollig (Gartenakademie RLP) geeignete und schnell umsetzbare Strategien und Pflanzkonzepte für einen klimagerechten Garten vor. Die Nutzung von Regenwasser, die Eigenkompostierung, der Verzicht auf Torf und Pflanzenschutzmittel, die Schaffung von vielfältigen Lebensräumen sind nur einige dieser Maßnahmen.

Nach dem Vortrag können die vorgestellten Ideen sofort im eigenen Garten umgesetzt werden. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Sitzplätze gibt es solange der „Vorrat“ reicht.

Print Friendly, PDF & Email