Evangelisches Krankenhaus Bad Dürkheim: Neuer Chefarzt Mathis Fußer wechselt aus Speyer in die Kurstadt

8. Januar 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Bad Dürkheim, Leute-Regional

Mathis Fußer.
Foto: privat

Bad Dürkheim. Die Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Evangelischen Krankenhaus Bad Dürkheim hat einen neuen Chefarzt: Der erfahrene Chirurg Mathis Fußer (49) wechselt vom Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer an die Klinik in der Kurstadt.

Sein Vorgänger als Chefarzt, Prof. Dr. Stefan Willis, konzentriert sich wieder auf seine Aufgaben am Klinikum der Stadt Ludwigshafen (KliLu), mit dem das Evangelische Krankenhaus seit 2015 auch im allgemeinchirurgischen Bereich kooperierte.

Der bisherige Ärztliche Leiter der Abteilung Dr. Jens Wannenmacher kehrt als Spezialist für Bauchchirurgie ebenfalls ans KliLu zurück.

„Wir danken Dr. Wannenmacher und Prof. Dr. Willis für ihren kompetenten Einsatz in unserem Haus“, sagt Christoph Patzelt, Kaufmännischer Direktor des Evangelischen Krankenhauses. „Gleichzeitig freuen wir uns sehr auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Chefarzt Mathis Fußer, der die Allgemein- und Viszeralchirurgie mit seiner fundierten chirurgischen Erfahrung und seiner Expertise im Bereich der minimalinvasiven Chirurgie weiterentwickeln wird.“

Der Facharzt für Chirurgie arbeitete nach dem Medizinstudium in Heidelberg zunächst zwei Jahre in der Urologischen Universitätsklinik Heidelberg.

Im Jahr 2000 wechselte er dann ans St. Marienkrankenhaus Ludwigshafen, wo er seine chirurgische Grundausbildung erhielt. Sechs Jahre später nahm er seine Tätigkeit im Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus in Speyer auf und brachte sich dort mit Leidenschaft für die minimalinvasive Chirurgie in das chirurgische Team unter Leitung von Chefarzt Priv.-Doz. Dr. Dirk Jentschura ein.

Nach der Facharztprüfung 2008 wurde der Spezialist für laparoskopische Operationen im Jahr 2009 Oberarzt, ein Jahr später zusätzlich Prüfarzt für das Darmzentrum Speyer. Seit 2014 war der gebürtige Neustadter, der mit seiner Familie in Speyer lebt, im Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus außerdem für die formellen Voraussetzungen für das Kompetenzzentrum Minimalinvasive Chirurgie verantwortlich. 2018 erwarb er zudem die Zusatzbezeichnung Spezielle Viszeralchirurgie.

In seiner Freizeit musiziert der verheiratete Mediziner und Vater zweier Kinder gerne: Er spielt Oboe und ist Mitglied in einem Chor.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin