Mittwoch, 29. Mai 2024

Es geht voran im Wild- und Wanderpark: Barrierefreier Ausbau liegt im Zeitplan – Jubiläumsfeier im April

14. Februar 2023 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Regional, Regional

WWP-Geschäftsführer Daniel Kraus (Zweiter von rechts) zeigt Landrat Dietmar Seefeldt (rechts), Steven Barth (links) und Günter Jung die Baufortschritte.
Foto: KV SÜW

SÜW. Bei knackig kalten Temperaturen haben sich Landrat Dietmar Seefeldt, Abteilungsleiter Günter Jung sowie Referatsleiter Steven Barth (beide Abteilung Bauen und Umwelt) kürzlich einen Überblick über die aktuell laufenden Bauarbeiten im Wild- und Wanderpark Südliche Weinstraße (WWP) in Silz gemacht.

Die Freizeiteinrichtung in Trägerschaft des Landkreises wird derzeit barrierefrei umgebaut. Und die Arbeiten liegen voll im Zeitplan, wie WWP-Geschäftsführer Daniel Kraus vor Ort deutlich machte.

Während die flauschigen Wisente dicht gedrängt in ihrem Unterstand verweilten, informierte sich Landrat Seefeldt über einen der insgesamt drei geplanten Ruheplätze in direkter Nachbarschaft – an der Einmündung zum Wolfsgehege hinauf.

Dort bereiteten zwei Bauarbeiter gerade die Fläche für die großen Findlinge vor, die an dieser Stelle verbaut werden sollen. Eine Ruhebank soll dort künftig außerdem stehen. Als nächste Schritte stehen ein erweiterter Handlauf sowie der Bau eines Holzunterstands an. Für letzteren wird derzeit das Fundament vorbereitet. Auch ein Matschtisch steht noch auf der Liste. „Es ist schön zu sehen, dass es gut vorangeht im Wild- und Wanderpark und das beliebte Ausflugsziel durch den barrierefreien Ausbau noch attraktiver sein wird“, sagte Landrat Seefeldt. Noch im ersten Halbjahr dieses Jahres sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Unternehmen aus der Region

Positiv sei auch, dass Firmen aus der Region mit ins Boot geholt werden konnten. So übernimmt die Firma E. Köhler-Schmitt GmbH aus Waldrohrbach den Garten- und Landschaftsbau, die Peter Paul GmbH GmbH & Co. KG aus Klingenmünster die Anlagen der Wasserversorgung, die Seibel Spielplatzgeräte gGmbH aus Hinterweidenthal den Matschtisch und die BHZ Badisches Holzbearbeitungszentrum GmbH aus Malsch den Unterstand in Holzbauweise. Die Holz-Zaunanlage ist seit vergangener Woche beschränkt ausgeschrieben. Für Tische und Bänke sowie die Ausgleichsfläche wird die Losvergabe derzeit vorbereitet.

Stichwort Wolfsgehege: Künftig sollen auch Besucher im Rollstuhl einen freien Blick auf die Tiere erhalten – über einen Hügel, der aufgeschüttet und befahrbar sein wird.

Park ist geöffnet

„Der barrierefreie Umbau schafft einen echten Mehrwert für uns – vor allem für Menschen mit Behinderung und für Familien mit Kinderwägen, die uns besuchen“, betonte Geschäftsführer Kraus. Und ganz wichtig: „Der Park ist natürlich auch während der Bauarbeiten geöffnet. Für die Besucher gibt es kaum Beeinträchtigungen, die Wege sind immer begehbar – und für manche Kids ist es während der Bauphase mit Baggern und Co. bei uns besonders spannend.“

Begehbar werden die Wege im Übrigen auch bei der Jubiläumsfeier am Sonntag, 23. April, ab 11 Uhr sein: An dem Tag feiert der Wild- und Wanderpark seinen 50. Geburtstag. „Die Familien dürfen sich den Tag schon einmal dick im Kalender anstreichen“, rät Landrat Seefeldt. Weitere Informationen dazu folgen.

Der barrierefreie Umbau des Wild- und Wanderparks liegt im Zeitplan.
Foto: KV SÜW

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen