Sonntag, 03. Juli 2022

Ernährungsminister will Verbot für Produktnamen wie „vegane Schnitzel“

28. Dezember 2016 | Kategorie: Wirtschaft
Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU). Foto: dts nachrichtenagentur

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU).
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin – Bundesernährungsminister Christian Schmidt (CSU) will Fleischbezeichnungen für vegetarische und vegane Produkte am liebsten verbieten lassen.

Begriffe wie „vegetarisches Schnitzel“ oder „vegane Currywurst“ seien „irreführend“ und würden die Verbraucher „verunsichern“, sagte Schmidt der „Bild“-Zeitung.

„Ich setze mich dafür ein, dass sie im Sinne einer klaren Verbraucherkennzeichnung verboten werden.“ Schmidt betonte, man dürfe nicht „bei diesen Pseudo-Fleischgerichten so tun, als ob es Fleisch wäre“.

Der Minister forderte zugleich die Hersteller zu neuen Namen auf. „Ich bin mir sicher, dass sich die Hersteller künftig eigene Namen für ihre pflanzlichen Produkte überlegen werden“, so der CDU-Politiker. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , ,

Kommentare sind geschlossen