Sonntag, 05. Juli 2020

Ermittler: MH17 von Rebellengebiet aus abgeschossen

28. September 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Weltgeschehen
Foto: dts Nachrichtenagentur

Foto: dts Nachrichtenagentur

Den Haag  – Der über der Ostukraine abgestürzte Passagierflugs MH17 ist nach Ansicht der Ermittler von einem Gebiet aus abgeschossen worden, das zum Unglückszeitpunkt von pro-russischen Rebellen kontrolliert wurde.

Das teilte die internationale Ermittlergruppe in Nieuwegein bei Utrecht mit. Das dafür verwendete Raketensystem sei aus Russland in die Ukraine gebracht worden und nach dem Abschuss auf russisches Gebiet zurückgebracht worden.

Moskau wies die Anschuldigung scharf zurück und beschuldigte stattdessen die Ukraine.

Auf neuen russischen Radardaten sei zu sehen, dass das Flugzeug nicht von Gebiet der prorussischen Separatisten aus beschossen worden sei, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow. Dafür gebe es „unwiderlegbare Beweise“.

Die Boeing der Malaysia Airlines war im Juli 2014 über der Ostukraine abgeschossen worden. Alle 298 Menschen an Bord kamen ums Leben. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin