Donnerstag, 03. Dezember 2020

Ermittler: In Köln festgenommener 16-Jähriger hatte Kontakte zu Islamisten

21. September 2016 | Kategorie: Nachrichten
Sujetbild: dts Nachrichtenagentur

Sujetbild: dts Nachrichtenagentur

Köln  – Ein am Dienstag in einer Notaufnahmeeinrichtung festgenommener 16 Jahre alter Flüchtling aus Syrien hatte nach Angaben der Ermittler Verbindungen zu Islamisten.

Die Auswertung des Mobiltelefons des jungen Mannes belege Kontakte zu einer im Ausland lebenden Person mit IS-Bezügen, die den Syrer für islamistische Aktivitäten gewinnen wollte, teilten die Kölner Staatsanwaltschaft und die Polizei am Mittwoch mit.

Erste Anhaltspunkte, wonach der 16-Jährigee sich in kurzer Zeit radikalisiert habe, hätten sich bestätigt.

Der Flüchtling plante nach Erkenntnissen der Polizei einen Sprengstoffanschlag. Er habe in Internet-Chats seine „unmissverständliche Bereitschaft“ geäußert, einen solchen Anschlag zu begehen, so die Kölner Polizei.

(dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin