Montag, 23. Mai 2022

Endlich wieder Maimarktfeeling auf dem Alten Meßplatz: Beliebtes Landauer Volksfest findet von 30. April bis 9. Mai zum ersten Mal seit Pandemiebeginn statt

Weinprobe auf dem Riesenrad lockt am 5. Mai Genießer „in die Höhe“

25. April 2022 | Kategorie: Landau, Regional, Veranstaltungstipps

Da schlägt das Herz der Maimarkt-Fans höher: Am 30. April startet das beliebte Landauer Volksfest auf dem Alten Meßplatz.
Quelle: Stadt Landau

Landau. Ab Samstag, 30. April, geht es wieder rund auf dem Alten Meßplatz. Dann dürfen sich die Landauer und Gäste der Stadt auf den ersten Maimarkt seit Pandemiebeginn freuen.

Bis Montag, 9. Mai, locken das traditionelle Weindorf, in dem die Stadtdörfer ihre Weine und Leckereien präsentieren, der Vergnügungspark mit Attraktionen, Fahrgeschäften und Losbuden, die „Fressgasse“ und der Krammarkt Groß und Klein auf das Festgelände. Als besonderes Programmhighlight erwartet Weinliebhaber am Donnerstag, 5. Mai, eine Weinprobe auf dem Riesenrad.

Der Familientag mit halben Fahr- und Eintrittspreisen an den Fahr- und Laufgeschäften und Sonderangeboten an den anderen Ständen findet am Mittwoch, 4. Mai, statt.

„Der Maimarkt gehört zu Landau wie der Wein zur Pfalz und die Hütten zum Pfälzerwald – und es ist wirklich schön, dass wir hier jetzt wieder gemeinsam feiern und Spaß haben können“, erklärt Oberbürgermeister Thomas Hirsch.

Hirsch: Trotzdem Vorsicht walten lassen

Das Weindorf des Traditionsfestes hat der Stadtchef auch als Kulisse für seinen Outdoor-Empfang am Sonntag, 8. Mai, auserkoren. Er freue sich schon jetzt sehr auf den Austausch mit den Bürgern, macht aber auch nochmal deutlich: „Die Corona-Lage ist noch nicht überwunden. Deswegen auch meine wiederholte Bitte, die unterschiedlichen Impfangebote und Testmöglichkeiten in unserer Stadt weiter in Anspruch zu nehmen, Vorsicht sowie Rücksicht walten zu lassen und beim Zusammentreffen mit einer großen Zahl an Menschen, wenn Abstände schlecht einzuhalten sind, Maske zu tragen.“

Auch Tourismusdezernent Jochen Silbernagel, erst seit kurzem im Amt des ehrenamtlichen Beigeordneten, ist schon voller Vorfreude: „Unser Büro für Tourismus hat gemeinsam mit dem Schaustellerverband Landau-Neustadt ein abwechslungsreiches Angebot für Jung und Alt zusammengestellt und ich danke allen Beteiligten herzlich dafür. Für mich ist es die erste Festeröffnung – und dass ich das erste Volksfest in unserer Stadt nach so langer Zeit einleiten darf, ist eine ganz besondere Ehre.“

Die offizielle Eröffnung des Maimarkts findet am Samstag, 30. April, um 15 Uhr statt.

Die „Weinprobe auf dem Landauer Riesenrad“ startet am Donnerstag, 5. Mai, um 18 Uhr. Treffpunkt ist 15 Minuten vorher am Eingang zum Riesenrad. Probiert werden während der zweistündigen Fahr insgesamt fünf Weine; außerdem gibt es ein Lunchpaket. Pro Person kostet die Weinprobe 24 Euro bei einer Belegung der Gondel mit vier Personen.

Tickets und weitere Informationen zum Event gibt es ab sofort im Büro für Tourismus unter 0 63 41/13 83 10 oder direkt vor Ort im Rathaus (Markstraße 50) zu den regulären Öffnungszeiten.

Diese sind montags bis mittwochs von 8:30 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr, donnerstags von 8:30 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr sowie freitags von 8:30 bis 12:30 Uhr.

Beginn des Outdoor-Empfangs des Oberbürgermeisters ist am Sonntag, 8. Mai, um 11:30 Uhr im Weindorf. Bereits ab 11 Uhr spielt die Stadtkapelle Landau ein „Warm-up-Konzert“. Später folgen die Ansprache des Stadtchefs und der Auftritt des Schlager-Duos Neonlicht, bestehend aus Nadine Ellrich und Lokalmatador Julian Fiege. Bei der Veranstaltung will der OB auch die städtische Ehrennadel an vier verdiente Landauerinnen und Landauer überreichen.

Weitere Informationen zum Maimarkt sind online unter www.landau-tourismus.de zu finden.

Für die Riesenrad-Weinprobe auf dem Landauer Maimarkt sind Anmeldungen ab sofort im Büro für Tourismus möglich.
Quelle: Stadt Landau

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen