Montag, 14. Oktober 2019

Ein gemeinsamer Start ins neue Jahr: Landauer Stadtdorf Mörlheim feiert Neujahrsempfang im Dorfgemeinschaftshaus

17. Januar 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau
Ein gemeinsamer Start ins neue Jahr: Ortsvorsteher Joachim Arbogast lud ins Dorfgemeinschaftshaus, um mit den Bürgern den Jahresanfang feierlich zu begehen. Foto: ld

Ein gemeinsamer Start ins neue Jahr: Ortsvorsteher Joachim Arbogast lud ins Dorfgemeinschaftshaus, um mit den Bürgern den Jahresanfang feierlich zu begehen.
Foto: ld

Mörlheim. Auch in Mörlheim wurde das neue Jahr jetzt gebührend begrüßt. Ortsvorsteher Joachim Arbogast lud ins Dorfgemeinschaftshaus, um gemeinsam mit den Bürgern den Jahresanfang feierlich zu begehen. Die Landauer Stadtspitze wurde durch den Beigeordneten Rudi Klemm vertreten.

„2017 war ein überaus erfolgreiches Jahr – nicht nur für die Kernstadt, sondern ganz besonders auch für unsere acht Landauer Stadtdörfer“, betonte der Beigeordnete. „Das Modellprojekt „Kommune der Zukunft“, das die Ortsteile fit für die Zukunft machen soll, hat die Stadtdörfer verstärkt in den Fokus der Stadtpolitik gerückt und in Zusammenarbeit mit den Bürgern zahlreiche tolle Projektideen und Konzepte hervorgebracht.“

Auch im kommenden Jahr werde das Modellprojekt weiter fortgesetzt und die Ideen mit Unterstützung der beiden Dorfentwicklungspartner Annette Struppler-Bickelmann und Jochen Blecher in die Umsetzung gebracht, so Klemm.

Im Zuge von „Kommune der Zukunft“ hatten sich in Mörlheim sechs Arbeitsgruppen gebildet. Leuchtturmprojekt für das Stadtdorf ist die Umgestaltung des Dorfplatzes unter dem Motto „Begegnung und Geschichte“. Eine neue Internetpräsenz wurde ihm Rahmen des Modellprojekts bereits etabliert, ein freier Singkreis wurde gegründet und auch eine Tauschbörse, die Hilfesuchende und Helfende zusammenbringen soll, ist in Vorbereitung.

Über das Modellprojekt hinaus stehen in Mörlheim im laufenden Haushaltsjahr unter anderem ein barrierefreier Zugang für das „kleine Dorfgemeinschaftshaus“ und die Sanierung der Fenster des Ortvorsteherbüros auf der Agenda. (ld)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin